'LUSH' - das Meer im Gesicht #3

// 13 Kommentare:
Ahoi! ~ Letzte Woche habe ich den Lush-Post ausgelassen, dabei warten hier noch 4 Produkte ganz artig auf ihr Review. Ein bisschen wie eine betrunkene Arielle fühlt man sich mit diesem Gesichtspeeling von Lush! Mit Meersalz und Wodka verspricht dieses blaue 'Abschäl'salz eine strahlende und erfrischte Haut. 'Ocean Salt' heißt dieses Wundermittelchen für uns Badenixen da draußen.
es ist normalerweise etwas blauer, aber Fräulein Ich hat an den Reglern rumgespielt

Ocean Salt gibt es in zwei verschiedenen Größen. Einmal als 120 g Packung, so wie ich sie gekauft habe, für 16.50 CHF/11.65 Euro oder als 250 g für 28.50 CHF/20.45 Euro.  In Deutschland werden die Größen übrigens in Mililiter angegeben. Also nicht wundern wenn ihr euch darüber informiert.
Mir wurde geraten das Peeling höchstens einmal die Woche zu verwenden, auf der Homepage steht allerdings dass man es auch täglich benutzten kann, wovon ich aber ehrlich gesagt abraten würde., da die Salze doch recht groß und grob sind. Es riecht sehr angenehm und lässt an Strandurlaub denken. Das Peeling kann eigentlich am ganzen Körper verwendet werden und einmal die Woche müssen auch meine Hände dran glauben. Wer schön sein will, muss gepeelt werden ;-)

Riecht sehr angenehm und die Haut fühlt sich danach sauber und samtig weich an. Allerdings ist sie meistens etwas empfindlich und gerötet direkt nach dem Peeling, also nicht direkt strahlend. Für die Hände verwende ich es eindeutig lieber als fürs Gesicht, es macht sie schön geschmeidig und gut duftend. Eindeutiges Urlaubsfeeling.

Kennt ihr dieses Peeling bereits?
Benutzt ihr ansonsten andere Peelings?

Innis"tea"

// 26 Kommentare:
Hey ~ Es ist wieder Winter. Manchmal regnet es, es ist kalt und sogar Schnee fällt. Was macht man da lieber als sich in seine Decke einzukuscheln um nicht zu frieren. Aber manchmal steckt die Kälte doch in den Knochen, also kocht man sich ganz einfach einen Tee. Das britische "Nationalgetränk" unter den Flüssigkeiten gibt es in vielen Geschmacksrichtungen. Ob Früchte, Kräuter oder sogar Gemüse ist fast alles vertreten. Sogar gegen körperliches Leiden gibt es schon lange dieses heiße Gebräu, auch wenn da die Wirkung manchmal fragwürdig ist.
Nun habe ich mir von einer koreanischen Kosmetikmarke einen Tee gekauft. Ihr habt richtig gelesen, Kosmetikmarke. Ich war wohl genau so überrascht, als ich das gesehen habe. Tee ist nicht einmal das einzig Sonderbare was Innisfree anbietet, es gibt sogar Kerzen.  Alle Produkte von Innisfree basiert auf natürlichen Stoffen und die Marke setzt sich für den Erhalt der Natur ein. Auch die Behälter, Töpfchen und Tiegel für die zahlreichen Cremes, Duschgels und farbenfrohen Produkte sind ökologisch.
Gespannt wie so ein kosmetischer Tee wohl schmecken mag, habe ich mir einen bestellt, den Innisfree Tropical happy Green Tea. Zuerst war ich etwas skeptisch, habe mir aber mutig einen aufgegossen. Augen zu, den ersten großen Schluck genommen und dann kam die Überraschung. Der Tee ist wirklich lecker! Ich dachte erst er schmecke bestimmt bitter, wegen dem Grüntee, aber er schmeckt wirklich gut. Sogar ohne Zucker ist er leicht süßlich aber nicht so süß dass es einem den Mund zusammen zieht. Der Tee enthält Schwarzteeblätter, Grüntee und tropische Früchte und es gibt eine wirklich himmlische Mischung. Schon als ich die Packung aufgerissen habe kam mir dieser wunderbare Geruch entgegen.

Nun kommen wir aber zum weniger guten Teil, den der Tee ist nur auf Gmarket erhältlich und er enthält nur 7 pyramidenförmige Beutelchen zum Preis von 8.50 Dollar. Gmarket finde ich ganz interessant, allerdings sind die Lieferkosten nach Gewicht bemessen, was nicht immer ganz günstig ist. Ich habe den Kauf nicht bereut und meine Blechdose ist mittlerweile leer, aber auf Dauer ist das auch keine Lösung, sondern eher etwas Spezielles das ich mir ab und an einmal gönnen möchte. Es gibt auch noch weitere Geschmacksrichtungen, allerdings habe ich mir davon keine bestellt.
Seit ihr auch so begeisterte Teetrinker wie ich? 
Welche Sorte mögt ihr am liebsten?



Please Don`t - Sonntagsfüller

// 20 Kommentare:
Schon wieder eine Woche rum. Ihr fragt euch nun bestimmt warum mein Wochenende "sad" war. Normalerweise sehe ich meinen Mr. Toolshed jedes Wochenende, meistens von Freitag bis Sonntag. Dieses Wochenende haben wir uns nicht gesehen und irgendwie finde ich das immer so traurig und fühle mich dann so leer. Wir führen eine Fernbeziehung, seit 4 Jahren. Nun ja, so "fern" ist sie nicht, es sind nur 3 Stunden Autofahrt. Ich vermisse ihn einfach so unheimlich, wenn wir uns nicht sehen und freue mich immer auf das nächste Wochenende.
Nun gut, genug gejammert. Meine Woche war ansonsten sehr "beschissen" (herrje, wie viele " ich heute verwende") und das im wahrsten Sinne des Wortes. Näher auf diese Geschichte möchte ich auch gar nicht eingehen, da sie ziemlich eklig ist. Ich sage nur so viel, ich arbeite als Arzthelferin in einer Kardiologiepraxis und unsere Patienten denken wohl, weil sie Patienten sind, dürften sie unser Klo benutzten auch wenn sie keinen Termin haben. Versteht mich nicht falsch, wenn es ein Notfall ist, dann bitte gerne, ABER SO darf man das Klo nicht verlassen, wie unseres danach ausgesehen hat. Dafür hatte ich dann ab Donnerstag Wochenende!


Gesehen: Sehr viel Pretty little liars, Once upon a time

Gelesen: Der Winterpalast, mein neues Buch

Gehört: viel KPop, aber nichts Spezielles

Getan: am Blog rumgebastelt, Stoffschnittmuster gesucht

Gegessen: sehr viele Mandarinen! und noch mehr Mandarinen 

Getrunken: Komisches Limonadengetränk

Gedacht: Wieso ich seit 5 Tagen Kopfschmerzen habe

Gefreut:  Koreapaket! ♥~ Langes Wochenende

Geärgert: Über dieses kleine Missgeschick einer Patientin in der Praxis....

Gewünscht: Superkräfte und das neue Sims 3 gratis

Gekauft: Weihnachtspapier

Geklickt: Etsy wegen Weihnachtsgeschenke

 Mein Auto im Twilightfeeling/Nähmaschine für neue Projekte/Koreapost ♥
 Hello Ikea/Badetuchkuschelträume/Weihnachtsgeschenkeverpackungsmaterial
Klein Jack hat sich in meine Jacke gekuschelt/Tonymoly Liptint kam gut an, das freut mich/Lackiert Etude House

Okay, das Lied das ich heute für euch habe, kenne ich selber auch noch nicht so lange. Aber, schaut euch unbedingt den Video an, bis zum Ende. Ich finde das total traurig aber irgendwie auch süß und ich bin auf eure Meinungen gespannt. Ich mag das Lied extrem gerne und es hat auch schon seinen Platz auf meiner Audi-MP3-Playliste gefunden.



dots all over Etude House

// 18 Kommentare:
Hey ♥~! Wow! Ich war wirklich überrascht wie gut der Etude House Party Nailpolish bei euch angekommen ist. Freut mich natürlich wenn er euch gefallen hat. Für alle die nicht wissen wo von ich gerade rede können hier klicken. Ich finde es immer wieder toll wenn die koreanischen Kosmetikprodukte, welche ich euch vorstelle, solchen Anklang finden. ^~^ 

Wie ich bereits angekündigt habe, habe ich zwei dieser Lacke gekauft. Besser gesagt sind es mittlerweile drei, aber der eine ist mehr ein Effektlack und keiner, den man solo trägt. Der zweite Lack ist ein ähnlicher Lack wie der PBK801 und sieht auch fast so aus, die Glitzerpartikel sind hier aber pink!

Allerdings mag ich den pinken PBK802 nicht ganz so gerne wie den PBK801, aber auch dieser hier ist schön anzusehen. Auftragen lässt er sich genau so gut wie der Rote und auch hier werden mindestens zwei Schichten gebraucht damit das Schwarz wirklich gut aussieht. Auch das Entfernen ist genau der gleiche Mist wie beim Roten Lack. Glitzerpartikel halt.  Dieser Lack erinnert mich an eine coole Barbie, mit Nietenstiefel und Lederjacke. *höhö*
mh das falsche Wasserzeichen ignorieren ;P habe seit kurzem ein neues und meine alten Fotos noch das Alte
Are you a cool Barbie too? 



Tag Onlineshop: Schuhe

// 7 Kommentare:
Hey ♥~ ich wurde heute von Petra von Beauty and a Beat zum Thema Onlineshop getaggt. Die Regeln und das ganze Konzept wurde von MOONSHINENIGHT ins Leben gerufen und ihr könnt dies auch dort alles nachlesen.
Das Thema welches ich bekommen habe sind Schuhe, ein wirklich schwieriges Thema für mich da ich, ganz Frauuntypisch, sehr wenig Schuhe besitze. Ich trage auch meistens ein paar Turnschuhe solange, dass sie aussehen als wären sie in der Müllpresse gelandet. Aber natürlich habe ich auch noch andere Schuhe, fraulichere und sogar mit Absatz *höhö* Gekauft habe ich sie bei, wie könnte es anders sein, Yesstyle. Ich liebe diesen Onlineshop, ob für Schuhe, Klamotten oder Kosmetik.

Ich habe mir im Sommer dieses paar Pumps gekauft und wie könnte es anders sein, in einer viel zu kleinen Größe. Ich finde es extrem schwierig sich Schuhe in der richtigen Größe aus dem Internet zu bestellen, da sie einfach teilweise etwas enger geschnitten sind. Aber da ich mich komplett in dieses paar verliebt habe, musste ich sie einfach haben. Das erste paar bekam dann meine Schwester und ich habe sie mir noch einmal in einer 39 bestellt. 
Habt ihr viele Schuhe oder nur ein paar wenige?
Was tragt ihr am liebsten?





to smile sweetly

// 21 Kommentare:
Winter ahoi! Ich bin eine unglaublich engagierte und freudige Onlienshopperin und Jahreszeitenwechsel sind mir daher immer willkommen. Dann wir Yesstyle aufgerufen und gekauft was das Zeug hält. Nun auch wieder für den Herbst/Winteranfang. Ich habe einfach festgestellt das ein chronischer Pullovermangel in meinem Schrank herrscht und dem muss schleunigst Abhilfe geschafft werden. 

Der erste Pullover, den ich euch zeigen möchte, oder mein Ootd für heute ist von der südkoreanischen Marke Redball. Comfortable. Easy-to-wear. Affordable, mit diesen drei Worten wird die Marke kurzerhand auf Yesstyle beschrieben. Ich kannte die Marke vorher noch nicht und habe auch äußerst selten bei koreanischen Marken etwas gekauft, da sie doch ein ganzes Stück teurer sind als zum Beispiel welche aus China oder Taiwan. Allerdings gefallen mir die Klamotten wirklich sehr gut und es wird bestimmt nicht das letzte Teil bleiben.

Dieser schöne Pullover mit dem überaus "tollen" Namen V-Neck Color-Block Knit Top hat mir auf Anhieb sehr gut gefallen. Der Schnitt ist toll und gestreift kommt bei mir immer gut. Natürlich weiß man vorher nie wie ein Pullover an einem aussieht, aber manchmal gewinnt man halt nichts, wenn man nichts wagt. Gekauft habe ich ihn hier bei Yesstyle und er ist auch noch in den Farben Khaki und Schwarz erhältlich. Er ist auch sehr bequem zu tragen und gibt überraschend warm.
Wäre dieser Pullover auch etwas für euch?
Auf was für Farben steht ihr?




*Meow* Tint

// 33 Kommentare:
Das fleißige Blogbienchen in mir war an der Arbeit und hat mittlerweile so viele Blogpost vorbereitet, dass ich gar nicht mehr weiß was ich als nächstes posten soll. Da mir aber gerade nach etwas koreanisch, kitschig Süßem ist, bekommt ihr dies auch heute zu sehen.
Bald könnt ihr mich verrückte Katzenlady nennen. Den mittlerweile habe ich bald alle Produkte von der Tonymoly Cat-Reihe. Von Puder, Crazy Liptints, Mascara und Lippenstifte gibt es eigentlich fast alles in Katzenform. Nun habe ich doch tatsächlich noch ein Cat Produkt entdeckt, welches ich vorher  nicht kannte.  Die Tonymoly Cat chu Wink Tint. Erhältlich in drei verschiedenen Farben, habe ich als echter Tintfanatiker, eine davon gekauft. Erhältlich sind die Tints für 7.25 Dollar hier bei Ebay.

Diese süßen kleinen "Meows" sind in drei verschiedenen Farben erhältlich, Orange, Cherry Pink und Red. Ich mag Orange/Coral auf den Lippen sehr gerne und da ich bis anhin noch keine orangene Tint versucht habe, war diese meine erste Wahl.


Mal abgesehen davon, dass ich ein totaler Katzenfan bin, finde ich den Behälter auch sonst ziemlich klasse. Er hat eine gute Form und ich mag den Pinsel total. Die Tint schmeckt nicht unangenehm, wie so manch andere Liptint von Tonymoly, sondern eher nach Orange und läßt sich sehr gut auftragen.

Die Farbabgabe ist bei dieser Tint eher sehr schwach und es braucht relativ viel Tint um einen wirklichen Effekt zu zeigen. Dies kann allerdings auch einfach am Orange liegen, da die Farbe doch eher heller ist als Rot oder Pink. Einen feuchtigkeitsspendenden Effekt hat die Tint nicht und so ist man doch gezwungen gelegentlich Lipbalm aufzutragen, da diese Tint die Lippen sogar eher noch leicht austrocknet.


Sieht süß aus und hat deshalb einen "muss-ich-haben"-Effekt.  Dass die Farbe nicht ganz so sichtbar ist, finde ich gar nicht einmal so schlimm, es verleiht den Lippen einen natürlicheren Look als zum Beispiel eine rote Tint. (Auf dem Foto habe ich extrem viel Tint auf den Lippen, weshalb man die Farbe so gut sieht) Allerdings verschwindet die Farbe auch ziemlich schnell wieder, was ich dann doch etwas schade finde.  Die eher trockenen Lippen kenne ich auch bei anderen Liptints und man kann gut mit Lipbalm dagegen wirken. Ob ich mir diese Liptint nachkaufen werde, weiss ich allerdings noch nicht. Der Mark dafür ist einfach so gross, dass ich mir doch noch ein paar andere ansehen werde, trotz niedlichster Verpackung der Welt.
Wie gefällt euch die Meow-Tint von Tonymoly?
Habt ihr bereits eines der anderen Cat Chu Produkte gekauft?



0330 - Sonntagsfüller

// 15 Kommentare:
Meine Woche war ziemlich ereignislos und auch sehr schnell vorbei. Allerdings habe ich am Montag wieder einmal ein Riesenpaket bekommen und habe mich natürlich saumäßig darüber gefreut. Allerdings möchte ich meinen Blog auch etwas mehr auf Mode/Lifestyle umgestaltet, weshalb in nächster Zeit gelegentlich auch ein paar andere Post dazu kommen werden.



Gesehen: Letzte Folge Greys Anatomy der 8. Staffel,  Once upon a time

Gelesen: Mein fremdes Herz - bin nun durch und fand es nicht so gut..

Gehört: 4minute - Volume up Album

Getan: Blogfotos gemacht und zwar ziemlich viele, Blogorganizer gebastelt

Gegessen: Sehr viel Gemüse und mind. 2 Mandarinen am Tag

Getrunken: Innisfree Tropical Happy Green Tea (Review folgt)

Gedacht: Dass ich meinen Blog etwas vielseitiger gestalten möchte

Gefreut:  So viel Sonne. Meine neuen Nagellacke und 85 Leser ♥~

Geärgert: Wenn man mit dem Verkehr überfordert ist, soll man doch bitte Zug fahren

Gewünscht: Mehr Innisfreetee! Suchtgefahr inc. 

Gekauft: Eine neue Kuscheldecke bei DaWanda

Geklickt: So viel und doch so wenig. Meine üblichen Standartblogs denen ich folge
Mein kleiner Henry ist sehr fotogen/Blogfotos gemacht, viele Fotos../Schöne Lacke 
Viel Schmuck getragen/gebastelt (Post folgt)/White Aura lackiert
Viele Holika Holika Lacke/Liptint und Macara ♥/Innisfree Tee und Bodylotion *yummi*
Das Lied der Woche ist dieses Mal ein langsames, aber eines meiner absoluten Lieblingslieder und ich könnte es mir immer wieder anhören. Die Story dazu ist allerdings ziemlich traurig. U-Kiss - 0330

one the dot - Etude House

// 12 Kommentare:
Mein letzter Nagellackpost ist doch schon ein Weilchen her, dabei hat sich mittlerweile ein halber Lackladen hier eingefunden. Kennt ihr das, wenn ihr einen guten Lack einer Marke habt und dann alle haben müsst? So ging es mir kürzlich mit den Holika Holika Nagellacken. Dazu aber in einem anderen Post, wenn ich die Dutzend Stück alle lackiert habe. 

Ich bin ein echter Etude House Lack Fan. Sie lassen sich unglaublich gut auftragen, trocknen schnell und sehen gut aus. Bei einem meiner vielen Hauls kommen immer ein bis zwei Lacke mit, auch wenn ich mir geschworen habe keine neuen zu kaufen, bevor ich nicht alle anderen gepostet habe. Einer dieser "nicht-gewollten"-Lacke ist der Etude House Lack PBK801 aus der Party Nails Kollektion.  Es war Liebe auf den ersten Klick. Ich habe diesen Lack gesehen und konnte gar nicht nein sagen. Der PBK802 habe ich mir auch gekauft, dieser kommt allerdings später (meine Nägel halten so viele Lacke gar nicht aus).

Der PKB801 ist ein schwarzer Lack mit roten Glitzerpartikel. Er deckt mit zwei Schichten perfekt und sieht echt toll aus. Mit nur einer Schicht sieht er allerdings ziemlich schrecklich aus, da der schwarze Farbton nicht deckend ist. Er trocknet sehr gut. Allerdings lässt er sich nicht so gut entfernen. Die Glitzerpartikel musste ich fast von den Nägel kratzen. Er erinnert mich ein bisschen an einen blutrünstigen Vampir, nicht diese neuen "ich-wär-so-gern-ein-swarovski-kristall"-Vampire welche so gehypt werden, sondern die richtigen alten Gruselfilmvampire. Bilder sagen mehr als tausend Worte!