Etude House X Disney XoXo Minnie Kollektion

// 37 Kommentare:
Auf diesen heutigen Post freue ich mich ganz besonders! Wie ich euch bereits gesagt habe, hat Etude House drei neue Kollektionen auf den Markt gebracht. Zwei limitierte und eine unlimitierte, soweit ich das richtig mitbekommen habe.
Eine dieser limitierten Kollektionen ist gestern nach langem, sehnsüchtigem Warten bei mir ins Haus geflattert und ich möchte euch diese heute auch vorstellen, die Etude House X Disney XoXo Minnie Kollektion! Bestehend aus einem Blush, einem Highlighter, zwei Lippenstifte, ein paar Nagellacke, einige Eyeshadows, Glitzer-Minniemaus-Köpfe für die Nägel, falschen Wimpern und einer Mascara ist diese Kollektion besonders ein Muss für alle Disney Fans und natürlich Etude House Anhänger.
Mein persönliches Highlight ist der Blush! Diese Verpackung hat mich von Anfang an magisch angezogen und ich liebe sie! Leider gibt es hier nur eine Farbvariante, das andere ist ein Highlighter. Pigmentiert finde ich ihn nun nicht unbedingt schlecht, auf den Fingern gibt er ganz gut Farbe ab. Auf den Wangen ist dann allerdings nicht viel vorhanden. Es gibt ein leicht angehauchtes, schön gepudertes und leicht rosafarbenes Ergebnis, aber als Blush fast etwas zu dezent. Trotzdem bin ich verliebt und würde den Blush ja am liebsten nur anschauen und niemals benutzen.
Mein zweites persönliches Must Have waren die Lippenstifte. Ich habe mich hier für Minnie Red entschieden. Der andere Farbton heißt Bubble Pink und ist ein weiches, schönes Rosa. Ja ich und Rot - eine Hass-Liebe ohne Gleichen. Eigentlich verwende ich sehr selten rote Lippenstifte da ich finde, dass sie mir einfach nicht stehen. Aber hier fand ich die Swatchbilder wirklich sehr schön - nur sieht der Lippenstift in Wahrheit viel knalliger aus als auf den Pressebilder. Die Farbe auf den Lippen ist mir dann auch dementsprechend etwas zu leuchtend, weshalb ich erst einen Lipbalm aufgetragen habe um die Knalligkeit etwas einzudämmen. 
Auf dem Swatchbild trage ich den Blush und den Lippenstift. Mir gefällt beides sehr gut und etwas verdünnt gefällt mir der Lippenstift sehr gut. Auftragen lies er sich leicht, allerdings mit etwas Mühe wegen der starken Farbe. Das liegt aber eher daran, dass ich eine Pfeife beim Auftragen von so starken Farben bin. Der Lippenstift ist leicht zu tragen und fühlt sich auch nicht klebrig oder gar beschwerend an.
Blush und Lippenstift mit Lipbalm
Das Nächste, was auch noch mit durfte oder eher mit musste, war einer dieser niedlichen Topper. Nur schon wegen dem Flakon ist das ein Kauf wert! Insgesamt gibt es diese Topper in sechs verschiedenen Ausgaben, bzw sind zwei davon normale Lacke, ebenfalls in Minnie Red und Bubble Pink. Ich habe mir einen Topper mit dem Namen Minnie White Face gekauft und wie ihr sehen könnt, enthält der Lack viele kleine Minnie Maus Köpfchen nebst anderen rosanen und weissen Partikel. Die Grundfarbe ist ansonsten transparent.
Als kleiner Nagellack Junkie habe ich mir noch die Minnie Nail Glitter gegönnt. Enthalten sind hier viele kleine Kreise, Minnie resp. Mickey Köpfe und ein paar Schleifchen. So kann man auf jedem beliebigen Lack ein Paar Mausköpfe kleben. Ich habe mich hier für Schwarz entschieden, da diese Farbe einfach zu fast jedem Lack passt. Es gibt sie aber noch in Pink, Weiss und Silber. Ausprobiert habe ich sie noch nicht, da ich es ja erst gestern bekommen habe.

Wieder einmal eine sehr gelungene Kollektion von Etude House! Wunderschöne, niedliche Verpackung und für fast jeden etwas dabei. Der Blush ist zwar nicht ganz so toll pigmentiert resp. sichtbar und Minnie Red ohne Lipbalm für meinen Geschmack etwas zu krass, aber dennoch mag ich die Sachen sehr gerne - Hallo die Verpackung?! Wer mag die nicht? 
Allie von Strawberry Pie und Miu von miutiful haben sich ebenfalls ein paar Produkte bestellt resp. sitzt Miu ja direkt an der Quelle in Korea, also schaut doch einmal bei Gelegenheit bei den beiden vorbei, sie werden bestimmt auch etwas darüber berichten ^-^' - gekauft habe ich alles beim Ebayhändler F2plus1 und die Lieferdauer hat ca. zweieinhalb Wochen betragen.

Wie gefällt euch diese Kollektion? Habt ihr auch bereits etwas bestellt.?

Kiko Velvet Stick, Burnt Sienna und Pearly Indian Green

// 19 Kommentare:
Vor ein paar Wochen war ich mit meinem Freund im Breuningerland in der Nähe von Stuttgart, eigentlich mit der geplanten Absicht neue Kleider zu kaufen. Da ich aber wusste, dass es da auch einen Kiko gibt, habe ich mich auf der Onlineseite davon auch gleich einmal informiert, was es derzeit für eine limitierte Kollektion gibt. Die Velvet Stick Blush schienen dann doch sehr interessant auszusehen. Nebst diesem Blush habe ich mir dann allerdings noch zwei weitere Produkte gegönnt, einem Lidschatten und einem Nagellack, den ich bei Lia auf dem Blog gesehen habe und von dem sie mir freundlicherweise auch die Nummer verraten hat, besten Dank dafür.
Ein solches Grün fehlt mir noch in meiner bescheidenen Sammlung und da ich bald ein neues Projekt auf den Blog bringen will und das Erste davon auch ein solches Grün benötigt, habe ich mir diesen Lidschatten gegönnt. Kiko hat ja wirklich eine sehr große Auswahl an Lidschatten, so dass sicher jeder mehr oder weniger fündig wird.
Hierbei handelt es sich um einen Infinity Lidschatten in der Farbe Pearly Indian Green. Was ich beim Kauf nicht wusste war, dass dies eigentlich nachfüllbare Lidschatten sind. Nun habe ich einfach einen Lidschatten ohne Verpackung resp. Pfännchen. Aber zu gebrauchen ist er ja trotzdem. Die Pigmentierung ist auf den ersten Blick und auf den ersten Swatch wirklich super und ich bin gespannt wie er sich auf dem Auge macht.
Die Velvet Stick Blushs sind aus der aktuellen limitierten Kollektion Dark Heroine. Insgesamt gibt es diese Sticks in 6 Farben. 
Entschieden habe ich mich für Absolute Mauve. Ich hätte gerne noch einen Zweiten mitgenommen, habe mir aber kürzlich einen Blush für rund 20 Dollar in Korea bestellt, weshalb das erst einmal reicht.
Der Blush ist sehr leicht pigmentiert und die Beschreibung auf der Online-Seite mit "leichter Hauch" passt hier auf alle Fälle perfekt. Ich hatte auch dementsprechend etwas Mühe bei den Swatchbilder und man sieht den "Hauch" kaum. Trotzdem ein recht nettes Produkt dass sich einfach auftragen lässt - allerdings bevorzuge ich bei diesem cremigen Stick die Finger, mit dem Pinsel lässt sich der Blush nur schlecht verteilen.
Wieso ich Kiko-Lacken immer so selten Aufmerksamkeit schenke, weiß ich auch nicht so genau. Sie sind nämlich ziemlich gut und es hat einige sehr schöne Farben dabei. Schade finde ich allerdings, dass die Lacknamen nur auf der Onlineseite sichtbar sind und auf den Flakons einzig die Nummer zu finden ist. Das erschwert übrigens auch die Suche im Laden enorm und ich habe mich ziemlich dumm und dämlich gesucht bis ich den richtigen Lack hatte. Wenigstens die Nummer könnten sie doch auf die Ablage vor den Lacken schreiben, so würde man sie wenigstens etwas schneller finden. Auf der Onlineseite sieht der Lack auch eher Rosé aus und so habe ich am Anfang auch bei den falschen Lacken gesucht.
Burnt Sienna ist ein schönes Braun mit einem goldenen Schimmer. Er lässt sich sehr gut auftragen und die Haltbarkeit ist ziemlich beachtlich. Nach vier Tagen inkl. Putztag bekam er leichte Abnutzspuren an den Fingernagelränder und das ohne Top Coat.

Hin und wieder gehe ich echt gerne zum Kiko, bin allerdings oft völlig überfordert von der ganzen Auswahl vor Ort. Ohne Plan gehe ich da also selten hin, da ich mir sonst nur wieder Zeug kaufen, das mir gar nicht steht oder das ich einfach nicht brauche.

Geht ihr gerne in den Kiko? Habt ihr euch auch etwas aus der Dark Heroine Kollektion geholt?

Be the Light - Sonntagsfüller

// 14 Kommentare:
Heute gibt es wieder einmal einen Sonntagsfüller. Ich weiß, momentan bin ich diesem nicht ganz so treu, aber meine Wochen sind nicht immer so spannend als dass es sich lohnen würde etwas zu schreiben.
Nun sind aber doch wieder drei Wochen vergangen und seit einer Woche arbeite ich auch wieder. Vorher hatte ich ja zwei Wochen Urlaub. Mein Urlaub war ziemlich bescheiden, um es einmal nett auszudrücken. Die erste Woche war ich krank, was mich schon einmal sehr gestresst hat. Danach hatte ich immer öfters Nackenbeschwerden was sich auch auf die Schultern übertragen hat und am Montag meiner zweiten Woche hatte ich auch eine katastrophale Nacht deswegen. Mein Hausarzt meine dann, dass ich einfach verspannt bin und hat mir Physiotherapie verschrieben. Nun gehe ich aber auch neu Schwimmen und ich finde es ist schon um einiges besser. Ich verstehe Menschen langsam die an chronischen Rückenbeschwerden leiden, es ist echt etwas Beschissenes.
Meine erste Arbeitswoche hat dann auch extrem stressig angefangen und man merkt bereits, dass es auf Ende Jahr zugeht, da spinnen die Patienten meistens. Es ging einfach jeden Tag etwas schief und ich muss sagen, dass ich noch nie so froh war, dass ich am Donnerstagnachmittag bereits Wochenende habe. Zudem ist es echt angenehm an einem Wochentag ins Schwimmbad zu gehen, da hat es kaum Leute außer Rentner und kleine Kinder.
So nun aber einmal genug gejammert, das ist hier ja keine Seelsorge (〜 ̄▽ ̄)〜 Wie ihr vielleicht erkennen könnt, habe ich einen neuen Header. Der Alte hat mir zwar gefallen, war aber etwas neutral resp. schon fast männlich. Dieser hier finde ich wieder etwas verspielter, femininer und passender. Ich hoffe er gefällt euch ebenfalls. Auch wenn die Blumen nicht ganz zur Jahreszeit passen. 
Diesen Monat habe ich meine Wunschliste leider komplett überzogen und habe mir viel zu viel gekauft. Etude House ist aber auch gemein mit ihren Kollektionen die ganze Zeit. Hoffentlich kommen im November nicht so viele neue Sachen raus, ich muss endlich Weihnachtsgeschenke kaufen. Habt ihr bereits welche gekauft? Ich mag Weihnachten ja nicht sonderlich und dieses Jahr bin ich noch weniger in Stimmung. Das Jahr hat kaum angefangen und schon ist es wieder zu Ende. Lieber würde ich noch etwas diesen super schönen Herbst geniessen. Herrlich oder? Das Wetter ist echt fantastisch. Gestern haben wir dann noch ein paar Kürbisse für Halloween geschnitzt, das hat bei uns mittlerweile schon Tradition. Ein tolles Fest, schade feiert man das nicht so richtig bei uns. Jack Skellington mag ich besonders gerne und ich hoffe man erkennt ihn auch auf meinem Kürbis. Wie waren eure drei Wochen so? Habt ihr das schöne Wetter genossen?
Gesehen: Ich habe mich meiner Schwester wieder angefangen The Walking Dead zu schauen.
Gelesen: Fünf Frauen, der Krieg und die Liebe, na ja war ganz okay mehr aber auch nicht
Gehört: KPop, what else?
Getan: Geschwommen, Physiotherapie besucht, Kürbisse genschnitzt
Gegessen: Also das beste war diese Woche Curry Reis, Fondue und sehr viele Muffins
Getrunken: Tee, momentan trinke ich fast nur noch Tee
Gedacht: Dass ich in 7 Wochen wieder Urlaub habe und dann auch noch Weihnachten sind
Gefreut: Über das Leben an sich und meinen Freund
Geärgert: Beschissene Nackenbeschwerden und Grippe >__<
Gewünscht: Dass es nicht schneit und ewig so schönes Herbstwetter bleibt
Gekauft: Ohhh viel zu viel, Etude House, Holika Holika, neuer Kalender und ein paar Klamotten
Geklickt: Die üblichen Verdächtigen Blogs
 Abendessen // Bestes T-Shirt // Nomnom
 Herbstlack // Minikürbisarmee // Katzen meiner Eltern
 Jack als neue Pc-Maus // Jack als Kleidungsstück // Herbstlacke von EH
Muffin! // Karte aus Hong Kong // Neuer Blush
Das Lied der Woche ist dieses Mal von Block B. Ich höre Block B ganz gerne auch wenn sie manchmal ein paar bekloppte Lieder haben. Dieses hier 'Be The Light' ist ein wunderschönes Lied, das ich nicht aus der Feder von Block B erwartet hätte. Ich hoffe euch gefällt es eben so gut wie mir. Viel Spaß beim Reinhören!

Sehr schöne Fotos wie immer, besonders das Dritte mit der Kette.
So goldig und viel zu niedlich zum Essen.
Wirklich ein geniales Kostum und Jen sieht damit noch hübscher aus als sie sowieso schon ist.
Total die süße Halloween-Idee. Wirklich gruselig finde ich sie zwar nicht, sondern eher saulecker :3
Sehr geiles Design und wirklich passend zu Halloween ;)
Die Fotos sind wieder einmal Top. Wunderschön, es harmoniert alles und das Farbenspiel ist super.
Ah so eine schöne limitierte Kollektion. Bis ich das nächste mal in Deutschland bin ist sicher alles ausverkauft.
Finde ich eine echt coole Idee, so benutzt man auch endlich wieder einmal Lacke, die man schon längst vergessen hat.
Ich mag ihren Kleidungstil sowieso sehr gerne und ist ist eine der hübschesten Bloggerinnen die ich bisher gesehen habe. Auch dieses Outfit ist wieder super!

Etude House Look at my Nails #Marple Syrup und #Choco Syrup

// 23 Kommentare:
Heute habe ich wieder einmal ein paar Etude House Lacke für euch. Der Kreislauf begann mit nur einem Lack, dem Marple Syrup und am Ende habe ich mir noch 5 Weitere dazu bestellt. Die Lacke sind aus der Look at my nails Kollektion und sollten auf Ebay erhältlich sein. Ich habe sie beim Rose Rose Shop gekauft, da sie dort reduziert waren auf 90 Cent pro Stück. Die anderen 4 Lacke werde ich euch zu einem späteren Zeitpunkt ebenfalls noch vorstellen. Der Anfang machen heute aber erst einmal BE02 Marple Syrup und BE101 Choco Syrup.

Choco Syrup ist ein helles Beige, der Name passt hier irgendwie nicht ganz, mit Schokolade hat er nun wirklich nicht viel gemeinsam.  Marple Syrup ist ebenfalls eine Art Beige, geht aber schon eher ins rötliche und ist auf den Nägel schön dezent. Mir gefällt die Farbe sehr gut und ich finde ihn ein perfekter Herbstlack.
Wie man auf den Bildern vielleicht bereits etwas erkennen kann, sind es Jelly Lacke. Dennoch braucht man nur zwei Schichten um ein schönes, deckendes Ergebnis zu erzielen. Hier empfiehlt sich aber jede Schicht lange durchtrocknen zu lassen. Ich habe das erste Mal den Fehler gemacht, die Schichten zu schnell aufzutragen und hatte am nächsten Morgen Finger- und Bettdeckenabdrücke auf den Nägel.
Die Haltbarkeit war nun nicht die Beste. Marple Syrup konnte ich bereits nach einem Tag einfach von den Fingern abziehen. Ob das aber daran lag das ich an dem Tag Top und Base Coat verwechselt habe, kann ich nicht sagen - es könnte also auch daran liegen. Choco Syrup hat etwas länger gehalten und bekam nach 2 Tagen erste Abnutzerscheinungen und ist an einem Finger sogar ganz abgepellt.
Mir gefallen diese Lacke sehr gut. Beide Farbtöne sind super schön und trotz langer Trocknungszeit finde ich sie klasse. Für einen Preis von 90 Cent kann man nicht einmal wirklich über die Haltbarkeit etwas schlechtes sagen (das war allerdings im Sale auf Rose Rose Shop, ansonsten sind sie vermutlich etwas teurer). Was mich an Jelly Lacken etwas stört ist, dass ich immer das Gefühl habe, dass sie etwas schneller abnutzen als andere Lacke. Ob das nun kleine Kratzer sind oder aber sonstige Mängel, sie sind einfach schneller da und sehen manchmal etwas unsauber aus.

Kennt ihr die Look at my nails Kollektion? Wie gefallen euch die beiden Lacke?

Innisfree Lovely Cherry Blossom

// 14 Kommentare:
Kirschblüten, eine der schönsten Blüten überhaupt. Mich ziehen ja alle Produkte magisch an, die entweder danach riechen, eine abgebildet haben oder damit werben. So hat es Innisfree auch wieder einmal geschafft, mehr als meine volle Aufmerksamkeit auf sich zu lenken, als sie direkt eine ganze Pflegelinie für den Körper auf den Markt gebracht haben, mit eben jenem Kirschblütenduft. Diese nennt sich Lovely Cherry Blossom und besteht aus vier Produkten, wobei ich mir nur drei gekauft habe (das vierte wäre eine Handlotion). Diese drei Produkte habe ich natürlich beschnüffelt, aufgeschäumt, eingerieben und auf Herz und Nieren geprüft!
Diesen Post habe ich nun wirklich etwas lange vor mir her geschoben, da mir die Fotos nicht gefallen haben. Ich habe dann nochmals versucht Neue zu schießen, was den Braten aber auch nicht fetter machte. Ich hoffe ihr verzeiht mir dieses eine Mal diese etwas bescheidenen Bilder.
Fangen wir mit dem besten Produkt an, der Handcreme. Auch wenn ich sicherlich genug Handcremes besitze, musste ich diese einfach haben. Hallo? Rosa und Kirschblüten, was will Frau mehr? Die Verpackung ist lieblich schlicht und in passendem Rosa gehalten. Die Tube ist sehr klein und fasst gerade einmal 50 ml feinster Blütencreme. Wer hier nun allerdings einen atemberaubenden Geruch erwartet, den muss ich leider enttäuschen. Die Creme riecht gut, ganz dezent nach Blüten, aber an den Geruch der wohl allen bekannten Cherry Blossom Reihe von The Body Shop erinnert er gar nicht. Die Pflegewirkung ist aber super und die Creme zaubert seidige, glatte und angenehm befeuchtete Hände und das, sogar langanhaltend!
Es gibt von mir vier Pixelherzchen für die Handcreme. Sie riecht gut, lässt sich sehr gut auftragen, ist handlich und erfüllt ihren Zweck. Einzig der Preis zieht hier ein Pixelchen ab. Ich finde 5.74 Dollar für eine so kleine Handcreme dann doch ziemlich teuer, auch wenn es von Innisfree kommt. Bei einer Handcreme die ein sehr süßes Verpackungsdesign hat, stören mich solche Preise weniger, hier ist die Verpackung zwar schön, aber etwas langweilig.
Verpackungsmässig ist auch das Duschgel  schlicht und ebenfalls in Rosa, allerdings mit einer transparenten Flasche. Diese fasst 300 ml. Auch hier ist der Geruch sehr dezent und eher frisch als süß. Leider braucht man ziemlich viel Duschgel um es richtig aufzuschäumen. Durch die etwas doofe Pumpflasche kommt auch nicht wirklich viel Duschgel raus, weshalb ich da meistens 3 bis 4 Mal drücken muss. Nicht wirklich ideal und etwas nervig.
Das Duschgel bekommt nur zweieinhalb Pixelherzchen von mir. Der Duft ist gut, es erfüllt seinen Zweck und mir gefällt die Verpackung. Allerdings ist der Pumpspender sehr umständlich und das wenige Aufschäumen stört mich ebenfalls etwas, sowie der Preis. 11 Dollar für ein Duschgel ist schon etwas viel.
Die Bodylotion fasst ebenfalls 300 ml. Sie ist genau so Rosa wie die anderen beiden Produkte und  besitzt auch einen Pumpspender. Allerdings kommt hier eindeutig genug Produkt raus, wenn man einmal drückt. Die Bodylotion an sich riecht auch  angenehm, aber eben nicht so, wie die The Body Shop Produkte. Es riecht wie ein Blütenbaum, wenn ihr versteht was ich meine, frisch aber nur einen Hauch voll. Die Lotion braucht einen Moment bis sie einzieht, pflegt aber die Haut sehr gut. Dafür reicht  bereits eine kleine Menge, da die Creme eine angenehme und gut zu verteilende Konsistenz hat.
Drei Pixelherzchen hat die Bodylotion schon verdient. Sie riecht gut, die Verpackung gefällt mir und sie wirkt auch, wie sie sollte. Aber hier ist ebenfalls der Preis ein kleines Manko, 12.65 Dollar ist schon etwas happig wenn man sie mit einer Bodylotion aus der Drogerie vergleicht. Zudem zieht sie mir etwas zu wenig schnell ein und ich habe danach immer Mühe, in meine Jeans zu kommen, weshalb ich mich eher am Abend damit eincreme.

Auch wenn der Duft nicht ganz so extrem und süß ist, mag ich ihn recht gerne. Er ist schön dezent und man riecht doch sehr frisch. Die Handcreme würde ich mir sogar nachkaufen, das Duschgel und die Bodylotion sind mir dann doch ein bisschen zu teuer - und sind wir mal ehrlich, wer braucht schon über 10 Dollar teure Duschgels und Bodylotions? Würde die Bodylotion schneller einziehen und etwas intensiver riechen, würde ich sie sogar nachkaufen. Die Produkte findet ihr *hier* (Duschgel)*hier* (Handcreme) und *hier* (Bodylotion)

Welcher Duft mögt ihr besonders? Mögt ihr Kirschblüten? Würdet ihr jemals so viel Geld für eine Bodylotion oder Duschgel ausgeben? 

Etude House Play Nail Kollektion - #131 und #133

// 32 Kommentare:
Etude House hat es einmal mehr geschafft meine ganze Monatsplanung durcheinander zu bringen. Sie haben gleich drei neue Kollektionen auf den Markt gebracht, bei denen ich schwach wurde, dazu aber ein anderes Mal mehr - die Pakete müssen erst ankommen. Eine dieser Kollektionen sind die Play Nail - Color Play, Art Play, Texture Play. Hierbei gibt es 150 verschiedene Farben und es ist bestimmt für jedes Nagellackherz etwas dabei. Speziell für den Herbst gibt es zusätzlich  die Fall in Velvet Kollektion mit den Farbnummern 131-140.
Ich habe mir acht Farben der gesamten Play Nail Kollektion bestellt und möchte euch heute die ersten zwei davon vorstellen, da diese bereits nach einer Woche bei mir ins Haus flatterten.
Ich bin mir nicht ganz sicher ob wirklich alle Farben limitiert sind oder nur die der Fall in Velvet Kollektion, aber einige davon (auch der tiefern Nummern) waren bereits nach den ersten Tagen ausverkauft und zwei habe ich auch nur noch schwer bekommen. Falls ihr also nach diesem Post interessiert seid, dann schaut euch doch direkt einmal um, damit ihr eure Farbe noch bekommt.
Ich habe bei unterschiedlichen Händler bestellt, da nicht alle Farben erhältlich waren. Diese beiden kommen von bhg8988a. Die Lieferung hat nur eine Woche gedauert und die Lacke kamen unversehrt an.
Meine beiden sind wie oben erwähnt aus der Fall in Velvet Kollektion die zusätzlich für diesen Herbst herausgebracht wurden. 
Nummer #131 ist ein Bordeauxrot, zumindest würde ich dem nun so sagen. Da ich ziemlich schlecht bin im Farben beschreiben. Zum Glück gibt es dazu Bilder. (*^3^)
Nummer #133 ist in meinen Augen ein schmutziges Violet. Ein toller Farbton! Momentan habe ich ja eine kleine Schwäche für solche Farben.
Vom Auftragen her verhalten sich beide etwa gleich. Mit einer Schicht würden sie schon genügend decken, aber um ein wirklich sauberes Ergebnis zu erzielen, habe ich zwei Schichten aufgetragen. Das Beste an den Lacken ist aber das Finish! Sie trocknen nämlich matt an. Das wusste ich vorher nicht und war positiv überrascht als ich die Lacke aufgetragen habe. Mit der Verwendung von Handcreme zB verschwindet dieses Matte aber leicht und die Lacke fangen an zu glänzen - wie ihr auf dem Swatch von #133 gut sehen könnt. Wer also einen matten Top Coat hat, kann damit noch etwas nachhelfen bzw festigen. Über die Haltbarkeit kann ich nicht viel sagen, da ich den Ersten nach 3 Tagen ablackiert habe, um den Zweiten zu lackieren und diesen beim Schreiben dieses Postes immer noch trage. Nach drei Tagen war der Lack auf jeden Fall unbeschädigt außer an zwei Stellen, an denen ich mir selber eine Delle rein gehauen habe, als der Lack noch nicht trocken war.
Da kommen wir auch gleich zur Trocknungszeit, diese ist etwas länger als bei anderen Lacken. Mit zwei Schichten sogar noch länger. Ich habe das Gefühl dass liegt etwas an den Etude House Lacken, da ich noch andere dieser Marke habe, die ebenfalls etwas länger brauchen.
Ein besonderes Augenmerk möchte ich nun noch auf das Flakon richten. Einfach wieder einmal wunderschön! Nur schon das alleine lohnt sich zu einem Kauf. 〜( ̄▽ ̄〜)
Super, wieder einmal richtig tolle Lacke von denen ich mir direkt noch mehr kaufen möchte. Die Farbauswahl ist wirklich großartig mit 150 Farben und jeder findet etwas. Das Flakon ist herzallerliebst und die Lacke sehen toll aus. Ob alle Lacke dieser Play Nails matt antrocknen weiß ich leider noch nicht, aber sobald die anderen Farben hier sind, werde ich euch diese auch noch vorstellen.

Edit 22.10: Durch den Kommentar von Ahny Aufmerksam geworden, habe ich einmal nach den Nummern der Lacke im Internet gesucht. Ich weiß dass einige Etude House Lacke Namen haben, aber immer nur die Nummer entzifferbar ist für nicht koreanisch sprechende Menschen. Bei den Play Nail habe ich allerdings nur für Nummer 121 bis 130 die englische Übersetzung gefunden. Sobald ich die Namen zu den anderen, vor allem zu den beiden hier habe, werde ich sie natürlich noch anfügen.

Kanntet ihr die Play Nails bereits? Wie gefallen euch meine beiden?

Essie - Coral Reef und Van D'Go

// 18 Kommentare:
Es geht weiter mit meinen Essie-Lacken und heute habe ich zwei Farbtöne die unterschiedlicher nicht sein könnten. In letzter Zeit nehme ich gerne ein paar Lacke zusammen in einen Post, besonders wenn sie von der selben Marke oder vom selben Farbtypen sind. Bei den beiden heute hat allerdings eher die Bestellung eine wichtige Rolle gespielt, ich habe sie nämlich zusammen bestellt.
Essie Coral Reef wird als Hot Pink beschrieben, ich finde aber eher dass es ein etwas helleres Rot ist. Mir gefällt der Farbton ansonsten sehr gut. Leider war das Fläschchen offen als es bei mir ankam, weshalb das Ganze etwas schmutzig war und ziemlich geklemmt hat beim Aufmachen. Allerdings ist nicht so viel ausgelaufen weshalb ich da einmal ein Auge zudrücken kann und nicht gleich den Händler verteufle.
Van D'Go ist ein peachiges Pink, wie ich dem sagen würde. Ebenfalls ein sehr hübscher Farbton der bei mir allerdings etwas wenig Aufmerksamkeit bekommt. Ich besitze einfach zu wenig farblich abgestimmte Klamotten um diesem Lack auch wirklich treu zu werden, weshalb ich ihn eher selten lackiere.
Beide Lacke lassen sich gewohnt gut auftragen und auch wieder entfernen. Mit dem Top Coat ebenfalls von Essie überstehen die Lacke auch einmal 2 bis 4 Tage, je nach Tätigkeit die ich gerade vollbringe.  Auf dem Ringfinger beim Van D'Go Swatch habe ich noch einen Glitzerjellylack von Skinfood verwendet - ein bisschen Bling Bling schadet ja nie.

Wie gefallen euch die beiden Lacke? Wären sie auch etwas für euch? Habt ihr auch Lacke die ihr schön findet, die aber einfach nicht zu euch passen?

Märchen schreibt die Zeit - Kawaii Sticker

// 30 Kommentare:
Hallo! ~ Es gibt Tage, an denen ich gar nicht genug niedliches Zeug anschauen und auch kaufen kann. Falls ich jemals nach Tokyo kommen sollte, werde ich wohl als Erstes an einem Hyperventilationsanfall oder einem Zuckerschock erkranken, von all den angebotenen Sachen in den Läden. 
Das ich Alice im Wunderland sehr gerne mag, habe ich vermutlich zur Genüge erwähnt. Nun habe ich auf Etsy wieder einmal Kleber gefunden, die ich einfach haben musste. Da mir der Shop an sich sowieso sehr gut gefiel, habe ich noch ein paar weitere Sachen eingepackt. Achtung nun folgt  eine Bilderflut mit "Jööö"-Effekt vom Feinsten!
Sind sie nicht alle goldig? Schneewittchen und Cinderella durften eigentlich nur mit, weil sie im gleichen niedlichen Design wie Alice sind. Mir gefallen aber die Kleber bei Cinderella nicht ganz so gut (die Mäuse sind aber zuckersüß) was aber eher daran liegt, dass ich die Geschichte auch nicht ganz so gerne mag - außer Drei Haselnüsse für Aschenbrödel, den Film  mag ich wiederum  sehr gerne.
Die Pandabären durften auch noch mit, wenn ich schon Lieferkosten habe, kommt es auf ein paar Kleber sowieso nicht mehr an. Sie sind etwas höher als die anderen und bestehen aus einem filzähnlichen Material. Der Shop in, dem ich alles gekauft habe, heißt Scrapbooksupply und ist, wie erwähnt, auf Etsy zu finden. Die Preise waren alle ganz okay und inkl. Lieferkosten habe ich nur 15 Dollar bezahlt. Die Lieferung dauerte 2 Wochen.
Im Oktober haben einige Leute Geburtstag und da ich eine Schwäche für süßes Schreibzeug habe, müssen diese Leute auch immer daran glauben und bekommen die kitschigsten Karten von mir. Zu Weihnachten übrigens auch ^_~
Diese Karten fand ich mit 4.80 Dollar doch recht billig und so durften sie ebenfalls mit. Ich finde das Design super und sie werden bestimmt schnell ihren Weg zu neuen Besitzern finden. Mein Freund wird sich freuen.. 

Hier habe ich mich kawaii-technisch wieder einmal total verausgabt. Mir gefallen die Sachen sehr gut und auch wenn die Cinderella-Designs nicht ganz so toll sind, finden sie bestimmt irgendwo in einem Notizheft ein neues Plätzchen. 

Braucht ihr auch hin und wieder so einen kleinen Niedlichkeitsschub oder seit ihr da komplett immun dagegen? Wie gefallen euch die Sachen? Gibt es ein Märchen dass euch besonders gefällt?