Avène Pflegeprodukte - Feuchtigkeit und Reinigung

//
Nachdem ich euch ja öfters einmal von meiner Gesichtspflege berichtet habe, hat sich eigentlich nicht mehr viel geändert. Als meine Bioderma Creme allerdings zur Neige ging, musste etwas Neues her, weshalb ich mich im Internet schlau gemacht habe und auf die Pflegeprodukte von Avène aufmerksam wurde. Diese gibt es bei uns in der Schweiz in der Apotheke zu kaufen und ist speziell für empfindliche Haut. Entschieden habe ich mich dann direkt für drei Produkte für trockene Haut.
Die Hydrance Optimale Creme erinnerte mich rein von der Beschreibung her an die Creme von Bioderma. Sie ist ebenfalls Légère hat aber zusätzlich noch einen SPF 20.
Ich habe die Creme nun 2 Monate in Anwendung, morgens und abends. Sie ist okay, aber nicht so gut wie die von Bioderma. Leider finde ich auch, dass meine Haut nicht ganz so gut gepflegt wird. Das äußert sich vor allem dadurch dass sie sich nicht so weich anfühlt wie bisher. Die Creme ist relativ dickflüssig und lässt sich mit zu wenig Produkt nur schlecht auftragen. Das widerrum führt dazu, das man sehr viel Creme braucht um ein ordentlicher Ergebnis zu erzielen. Ansonsten ist das Ergebnis okay, mein Gesicht glänzt nicht und bekommt auch keine unerwünschten Nebeneffekte. 
Die Creme bekommt  drei Pixelherzchen von mir. Der Duft der Creme finde ich sehr angenehm, nicht parfümiert sondern schön leicht. Sie ist unheimlich gut verträglich und ich hatte keinerlei Nebenwirkungen. Ebenfalls ein großer Pluspunkt ist das Ergebnis resp. das Aussehen, glänzende Gesichter mag ich leider gar nicht.
Einen Punkt Abzug gibt es für die Konsistenz. Sie ist einfach zu zähflüssig und das sollte nicht sein bei einer leichten Tagescreme. Man hat so einfach das Gefühl dass man sich das Gesicht zupappt und zu viel Creme braucht. Zudem ist die Feuchtigkeit gerade knapp genügend. Leute mit sehr viel trockenerer Haut als ich, werden mit dieser Creme nicht weit kommen.
Eine Maske für sensible Haut? Da bin ich natürlich direkt dabei. Die Maske riecht auch sehr angenehm und ist ebenfalls sehr gut verträglich. Ich verwende sie nicht sehr oft, alle 3 bis 4 Wochen einmal, bin aber mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Die Haut wird genügend mit Feuchtigkeit versorgt und ist schön weich. Eigentlich sollte ich sie viel öfters verwenden, bei einem so guten Produkt.
Vier Pixelherzchen hat sich die Maske auf jeden Fall verdient. Ein gutes Produkt dass ich sicher auch gerne wieder nachkaufen würde. Leider sind Avène Produkte ja nicht ganz billig, weshalb dieser Aspekt einen Punkt Abzug bekommen.
Die Reinigungsmilch war ein ziemlicher Fehlkauf. Wie die beiden anderen Produkte habe ich sie gut ertragen und der Geruch ist hier auch sehr angenehm. Das Erste was mich hier aber schon einmal stört ist die Anwendung. Auf der Packungsbeilage stand, dass man die Reinigungsmilch auftragen und einmassieren soll und sich danach mit dem Avène Thermalwasser das Gesicht nochmals reinigt. Das Avène Thermalwasser befindet sich allerdings nicht in meinem Besitz, weshalb ich das Gesicht mit normalem Wasser gewaschen habe. Sauber ist allerdings ein anderes Gefühl. Meine Haut hat sich ehrlich gesagt nicht so angefühlt und ich hatte auch das Gefühl, dass ein Rest der Milch zurückgeblieben ist, besonders in den Poren.
Das Zweite Mal habe ich versucht, die Milch mit einer Watterondelle aufzutragen, nur blieb da der größte Teil dann daran hängen. Dritter Versuch wieder mit den Fingern einmassiert und mit der Bioderma Mizellen Lösung abgewaschen. Wieder das selbe Ergebnis, ich habe mich einfach nicht sauber gefühlt sondern eher noch verklebter.
Zwei Punkte werden euch nun vielleicht als viel erscheinen, aber die Verträglichkeit sowie der Geruch war beides gut und das bringt dem Produkt nun einmal Pluspunkte. Ich achte immer sehr auf die Verträglichkeit und diese Produkte muss man manchmal auch belohnen. Ansonsten gibt es wirklich nicht viel Gutes über diese Reinigungsmilch zu sagen und ich werde sie bestimmt nicht nachkaufen.

Also wirklich glücklich bin ich mit dieser Pflege ja nicht. Die Maske ist in Ordnung und alle paar Wochen verwende ich sie sehr gerne. Die Creme ist nicht schlecht, aber einen Nachkauf schließe ich eher aus, da es doch sicher bessere Produkte auf dem Markt gibt. Die Reinigungsmilch ist leider komplett durchgefallen und hier bleibe ich erst einmal nur bei der Mizellenlösung von Bioderma.

Nun seid ihr gefragt, habt ihr auch schon einmal Produkte von Avène versucht? Vielleicht sogar eines von diesen dreien?

Kommentare:

  1. Huhu,
    ich benutze die ersten beiden Produkte von Avène auch, aber die UV légère empfinde ich auch als wenig pflegend. Schau doch hier evtl. mal nach der UV riche, die ist ja die reichhaltigere von den beiden verwandten Produkten und wirklich merklich pflegender.
    Was mich aber interessiert, wieso nutzt du die Creme mit UV-Schutz abends? Ich hab nämlich extra noch die nicht UV-Schutz-Variante der entsprechenden Creme besorgt damals... nicht dass ich mir das Geld sparen kann ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin da meistens etwas faul und versuche immer eine Creme für den ganzen Tag resp. auch für die Nacht zu haben :) Bringt eigentluch nichts, aber so musste ich mir nur eine kaufen. Allerdings habe ich nun mittlerweile ein Serum für die Nacht, was recht reichhaltig ist und ich so die Creme sogar weglassen könnte.

      Löschen
    2. Ach ja, die Riche Creme hatte ich auch im Auge, habe aber befürchtet dass sie zu reichhaltug werden könnte. Mit der leichten Variante bei Bioderma bin ich ganz gut ausgekommen und dachte es reicht hier auch.

      Löschen
  2. die avene produkte waren "ok" ... daher habe ich mich dann an bioderma ran gemacht - mit dieser marke komme ich besser zurecht, ist aber auch nicht mein heiliger gral! dh ich bin nach wie vor auf der suche

    AntwortenLöschen
  3. Mein neues Lieblingsprodukt ist übrigens hier die Clinique Superdefense SPF 20, sehr feuchtigkeitsspendend und reichhaltig aber nicht komedogen (gibts für zwei verschiedene Hauttypen). Drauf gekommen bin ich über Agata (http://www.magi-mania.de/okklusion/). Abends nutz ich aber weiter die von Avène bis sie leer ist - da bin ich mit der nicht UV Variante total zufrieden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die von Clinique habe ich mir kürzlich auch angesehen. Habe nun erst einmal etwas aus Korea bestellt und warte einmal ab wie die so ist. Ansonsten versuche ich wirklich einmal die von Clinique. Dank dir :)

      Löschen
    2. Kann ja auch sein dass es bei mir prima klappt und für dich ein Griff ins Klos ist ;) - aber wir wollen es nicht hoffen!

      Löschen
  4. Ich nutze die Reinigungsmilch auch, aber nur morgens in den kalten Jahreszeiten. Wenn man nur einen kleinen Klecks nimmt und gut abwäscht, geht sie bei mir wunderbar ab. Ein kleiner Film soll bleiben, das ist anfangs gewöhnungsbedürftig, wenn man nur schäumende Reiniger gewöhnt ist, aber für den Winter mag ich das sehr gerne. (Und ich habe sogar Mischhaut.)
    Die Maske hatte ich mal als Probe und fand sie toll, müsste ich mir eigentlich mal gönnen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach das erklärt so einiges. Genau dieser Film hat mich so gestört. Ich bleibe erst einmal bei Schaumreiniger, da habe ich einfach ein angenehmeres Gefühl. Die Maske ist wirklich gut. Könnte sie mir auch wieder einmal neu kaufen.

      Löschen
  5. Über die Maske habe ich schon viel Gutes gehört und sobald meine Origins Drink up Intense leer ist, werde ich sie sicherlich mal austesten - meine Haut ist ja auch eher empfindlich. Was hat die Maske denn gekostet? LG Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann dir nicht sagen wie teuer sie im Laden ist, ich habe sie bei mir auf der Arbeit gekauft und da bekomme ich sie günstiger als in der Apotheke :)

      Löschen
  6. Von Avene hab ich einmal eine Creme gehabt für Problemhaut, die war echt super. Deine 2 Produkte hab ich aber noch nie gehabt, tolle Bilder, klasse Review! Was will frau mehr? ;)
    Achja, klasse Blog :)
    Würd mich freuen, wenn du bei mir mal vorbeischaust :)
    liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  7. Ich kenne Avène nicht und nehm auch so teure Pflege nicht. Aber meine Freundin schwört drauf, sie hatte vorher immer sehr schlechte Haut und nun gehts laut ihrem Bericht.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für eure Kommentare o(≧∇≦o)

Bitte haltet euch an die Netiquette, auch untereinander. Blogwerbung, die nichts mit dem jeweiligen Beitrag zu tun haben, werden gelöscht.