Sammelpost - ein bisschen etwas neues aus Korea

//
In den letzten paar Wochen haben sich bei mir wieder ein paar Produkte angesammelt, die ich ungerne einzel vorstellen möchte. Geri von Sweet Cherry hatte vor einiger Zeit einmal einen Post, in dem sie ein paar Produkte zusammen vorgestellt hat und das, möchte ich heute auch so machen. Danke an Geri für diese Inspiration ^_~
Dieses Peeling von Tonymoly habe ich mir im September bestellt. Ich habe es seither wöchentlich in der Anwendung und muss sagen, dass ich es wirklich sehr gerne mag.
Es riecht unheimlich lecker nach Erdbeeren! Das Peeling ist nicht so grob, also ganz gut geeignet für mein Gesicht und meine sensible Haut. Die Konsistenz ist mega witzig, es fühlt sich an, als würde man eine Mischung aus Gelee und Kleber aufs Gesicht auftragen. Etwas irritierend finde ich allerdings das Auftragen an sich. Egal ob unter der Dusche oder nicht, beim Auftragen wird mein Gesicht immer extrem heiss. Es fühlt sich an, als würde ich ein Dampfbad nehmen. Nach dem Abwaschen verschwindet dieses Gefühl wieder und meine Haut zeigt auch keinerlei Reaktionen. Ob das nun so sein muss, weiss ich nicht, aber da meine Haut nicht reagiert hat, verwende ich das Peeling trotzdem weiter.

Das Peeling kann ich euch wärmsten empfehlen. Trotz dem etwas seltsamen Gefühl beim Auftragen, macht es das, was es soll. Es peelt ordentlich, die Haut wird schön weich und fühlt sich danach nicht trocken oder gereizt an.
Hach ja, wenn man den Pressebilder Glauben schenken darf, dann müsste diese Seife von Etude House ja ein Porenwunder sein. Leider kam die Ernüchterung dann ziemlich schnell, denn nach der ersten Anwendung passiert einmal rein gar nichts. Die Handhabung ist ziemlich mühsam, die Seife ist doch ziemlich klobig und lies sich nicht so spielend leicht verwenden, wie die Anleitung uns weismachen möchte. Unter der Dusche klappte es dann etwas besser - nicht gut - aber passabel. Nun verwende ich die Seife schon zwei Monate und finde die Wirkung besser, als ich erwartet hätte. Meine Haut fühlt sich nach jeder Anwendung sehr sauber an, sie wird leicht aufgehellt und ich finde, dass mein Gesicht weniger schnell fettet, als vor der täglichen Reinigung mit der Seife. Nachkaufen werde ich sie aber dennoch nicht. Mir ist die Handhabung einfach zu umständlich resp. unhandlich. 

Hier spreche ich nun weder eine Empfehlung oder Entfehlung aus. Bei der Seife muss wohl jeder selbst entscheiden, ob er sie einmal testen möchte. Häute reagieren meistens ziemlich unterschiedlich auf solche Produkte. 
Wieso ich diese Handcreme von The Saem gekauft habe, dürfte unschwer zu erkennen sein. Sie ist einfach super niedlich. The Saem gefällt mir als Marke auch sehr gut, also habe ich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen - süsses Design und tolle Marke!
Die Creme an sich hat mich dann aber ziemlich enttäuscht. Angefangen hat das bereits bei der echt ekligen Konstistenz, die sich anfühlt wie geschmolzene Butter und auch so aussieht. Das Zweite bemängelnswerte war dann der Geruch. Ziemlich chemisch das Ganze, leicht beissend und gar nicht süsslich-apfelig, wie man erwartet. Wenn dann wenigstens die Pflege noch passen würde, aber auch die war nicht wirklich berauschend. 

Schade um diese Handcreme, trotz niedlichem Design ist der Inhalt leider ziemlich scheisse. Vielleicht hatte ich auch Pech und habe ein schlechtes Produkt erwischt - wobei ich das dann doch bezweifle.

Wie gefallen euch solche Posts? Kanntet ihr eines der Produkte?


Kommentare:

  1. Ahhh, so tolle Produkte.
    Das Peeling spricht mich sehr an.
    Die Verpackung ist total süß und zu Erdbeergeruch muss ich ja nichts mehr sagen :P
    Liebste Grüße
    Ruth

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde solche Kurzreviews gar nicht schlecht, darfst du für meinen Geschmack öfter machen! Ich finde das Erdbeerpeeling klingt ganz toll, wobei das heiße Gefühl beim Auftrag natürlich auch irgendwie seltsam ist. :D Aber vielleicht ist es ja gewollt, wer weiß.
    Die Verpackung der Handcreme finde ich zuckersüß, schade, dass das Produkt so ein Flop ist.. Aber den tollen Apfel kannst du ja auch für eine andere Creme benutzen, also doch was positives! ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe okay, werde ich mir merken :) Manchmal staut sich aber auch so viel an, dass man das am besten in einen Post steckt. Vor allem passen die Sachen auch irgendwie ganz gut zusammen oder?
      Ja also ich denke es muss so sein, zumindest nehme ich das einmal an, da meine Haut mit keinen unerwünschten Nebenwirkungen reagiert hat.
      Das stimmt, ich werde den wohl wirklich für eine andere Creme verwenden, niedlich ist es ja auf jeden Fall.

      Löschen
  3. Wenn du das Erdbeer-Peeling mit dem Erdbeer Scrub von Skinfood vergleichen würdest, welches findest du besser? Ich finde nämlich auch dass es sehr ansprechend aussieht.Und ich liebe Erdbeeren. Schade das die Handcreme so eine Enttäuschung ist. Die Verpackung ist nämlich ganz niedlich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Peeling von Skinfood hat meiner Meinung nach grössere und gröbere Körner. Bei Tonymoly ist es auf jeden Fall sanfter und die Haut ist danach nicht ganz so geschunden. Es kann aber sein, dass die Peelingwirkung bei anderen weniger ausgeprägt ist, als bei mir, da ich sehr sensible Haut habe und ein leichtes Peeling schon reicht. Die Konsistenz von TM finde ich auch angenehmer. 

      Löschen
  4. Das Peeling hört sich interessant an, ich hab das auch oft bei anderen Masken, dass mein Gesicht heiß wird und auch leicht kribbelt aber nach dem Abwaschen ist alles wieder gut. Vielleicht muss das einfach so sein ;-) LG Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha ja vielleicht muss das wirklich so sein :D Solange keine Reaktion auftritt, ist alles in Ordnung.

      Löschen
  5. Ich hatte mir das Wonderpore Test Kit bestellt, da ist die Seife schön klein und handlich. :) In der Fullsize Größe ist sie ja echt ein richtiger Klotz. Oo Die Wirkung fand' ich aber toll! <3 In Kombination mit dem Freshner fettet meine Haut wesentlich langsamer nach. :3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohh das gibt es auch in klein? Da kann ich mir vorstellen, dass die Handhabung einfacher ist ;) Sie ist wirklich ein ziemlicher Klotz, wobei sie mittlerweile kleiner ist, da sie ja täglich in Gebrauch ist. meine Haut fettet auch langsamer nach, aber das halt erst nach einigen Wochen. Das ist auf jeden Fall super!

      Löschen
  6. Das Sugar Scrub kling echt spannend. Habe mir gerade erst das Flora Peeling von Tonymoly bestellt und bin gespannt wie das funktioniert...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da freue ich mich auf deinen Bericht. Ich hatte eine Weile die Floria Creme und fand die ganz gut, allerdings etwas zu schwer für meine Haut.

      Löschen
  7. Du könntest die Seife mit einem schwämmchen aufschäumen und auftragen... Ich mach das mit meiner Sebamed seife so und das klappt super. Bei dem gibts tolle schwämmchen von ebelin.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ja eine gute Idee. Habe sie manchmal mit der Reinigungsbürste von Olaz aufgeschäumt, aber diese verwende ich auch nicht jeden Tag. Danke für den Tipp, ich werde es einmal so versuchen.

      Löschen
  8. Die Produkte hören sich sehr interessant an, allein die Verpackungen sind so zuckersüß. ich traue mich aber nicht wirklich an Asia Beauty etc. ran.

    Glg Nati

    AntwortenLöschen
  9. Ich benutzte einen Reinigungsschaum von etude und bin mit dem sehr zufrieden, kann aber Reinigungsseifen allgemein wenig abgewinnen.
    Das Peeling gefällt mir total gut - danach werde ich auf jeden Fall Ausschau halten =D

    AntwortenLöschen
  10. Toller Beitrag! :-) Das Peeling werde ich mir jetzt gleich mal noch genauer anschazen! ^.^ Schade, dass dich die Seife nicht ganz überzeugen konnte - bin im Moment nämlich auch noch azf der Szche nach einem "Wundermittel" :-D

    Ganz liebe Grüße
    Yvonne von The Beauty of Oz

    AntwortenLöschen
  11. Ohhh das strawberry jam sugar scrub klingt ja sehr interessant! Das muss ich mir auch holen!

    AntwortenLöschen
  12. Ich mag solche Sammelposts total gerne! Gerade wenns vielleicht mal nicht soooo viel zu einem Produkt zu sagen gibt. Das Scrub klingt wirklich interessant, wobei mich das ja schon wieder optisch total anspricht ^^ :)

    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  13. vielen Dank für die Verlinkung :-) Freut mich, dass ich dich inspirieren konnte. Den Post muss ich unbedingt wieder machen. Der letzte (und leider der erste) ist zu lange her und ich habe hier viel rumliegen, was ich nicht bearbeiten kann. Danke für die Erinnerung =)
    Das Peeling hört sich wirklich verlockend an und diesen werde ich mir auf jeden Fall merken. Echt schade, dass die Seife von Etude House so globig ist. Echt unpraktisch. Von Wonder Pore hatte ich bisher nur ein Tonic,was mir gut gefallen hat.
    Die Handcreme hätte ich wohl auch nur wegen dem Design gekauft :D

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für eure Kommentare o(≧∇≦o)

Bitte haltet euch an die Netiquette, auch untereinander. Blogwerbung, die nichts mit dem jeweiligen Beitrag zu tun haben, werden gelöscht.