Kalender 2015

// 22 Kommentare:
Das Jahr neigt sich langsam wieder dem Ende zu und so sieht es auch mit meinem Kalender fürs 2014 aus. Ich habe mir meine Kalender bisher immer über Ebay in Asien bestellt. Es gibt da einfach eine so grosse und niedliche Auswahl an verschiedenen Taschenkalender, dass fast jeder etwas findet. 
Mich stört es an diesen fertigen Kalender allerdings sehr, dass sie so viel Platz für Jahres-, Monats- und Tagesübersicht brauchen. Wer braucht sowas? Mir reicht eigentlich eine Monatsübersicht, weshalb ich mir angewöhnt habe, meine Kalender selber zu basteln.
Da ich nie viele Termine habe, reicht der Platz vollkommen aus. Auch für das 2015 habe ich mir nun wieder einen solchen DIY-Kalender gebastelt und diesen möchte ich euch heute auch zeigen.
Für die jeweiligen Monatsbilder habe ich mir dieses Mal sogenannte "minimalist Wallpaper" ausgesucht. Auf Deviantart findet ihr einen ganzen Haufen davon. Eigentlich habe ich nur Bilder meiner Lieblingsanimes und Games rausgesucht. Mikasa ist nur eine von 12 ^_~
Die Monatsübersichten sind jeweils auf zwei Seiten. Ich brauche nicht sehr viel Platz für die Tage, habe die Felder aber dieses Jahr etwas grösser bemessen als letztes Jah. So ist alles sehr übersichtlich und auf einen Blick zu sehen. Es hat für jeden Monat jeweils drei Seiten inkl. dem Titelblatt. Die restlichen Seiten sind leer und werden von mir anders genutzt, z.B. für meine hunderttausend Wunschlisten. In meinem Kalender von 2014, sind die meisten Seiten mit anderen Dingen gefüllt als mit Terminen ^^'

Die Kalenderseiten habe ich übrigens auf Selbstklebepapier gedruckt, das erspart einem das nervige kleben mit dem Klebestreifen.
Natürlich dürfen in meinem neuen Kalender auch die niedlichen Sticker nicht fehlen. Diese Doppelpack gab es bei meinem Händler, bei dem ich auch den Kalender selbst bestellt habe. Eigentlich wollte ich nur diese Molangsticker, aber wer sagt schon zu den anderen niedlichen Sticker nein. Das Molang-Täschchen auf dem obersten Bild, habe ich gratis zur Bestellung bekommen und beinhaltet jetzt einige dieser Stickerbögen - praktisch für unterwegs.
Der Kalender und die Sticker habe ich alles bei einem koreanischen Händler auf Ebay bestellt. Er verkauft die Sachen zwar etwas teurer als sie sind, aber bisher hatte ich nie Probleme mit dem Shop und er ist immer sehr zuverlässig. Es macht mir unheimlich Spass meinen Kalender jeweils selbst zu gestalten. Es gibt dem ganzen noch einen persönlichen Touch. 

Habt ihr jeweils einen Kalender oder macht ihr das alles übers Handy? Was für einen kauft ihr euch jeweils?

Ich wünsche euch nun allen einen guten Rutsch ins neue Jahr! Der nächste Post kommt dann wieder im 2015 ^-^


Innisfree Christmas 2014 Jelly Tint Set

// 5 Kommentare:
Nun wird es doch noch einmal ein bisschen weihnachtlich auf meinem Blog. Ich habe kürzlich ziemlich viele meiner Lippenstifte weggeschmissen und musste mir nun natürlich einen neuen kleinen Vorrat anschaffen. (´´)*:・゚ 
Da ich ein grosser Tint-Fan bin, kam mir dieses festliche Set von Innisfree natürlich sehr gelegen. Dieses ist limitiert und ich habe es auf TesterKorea bestellt.
Enthalten sind drei Farben, Rosa, Orange und ein beeriges Rot. Die Verpackung unterscheidet sich nun nicht sehr stark von den anderen Tints von Innisfree, sie haben nur einen etwas festlicheren Touch bekommen. 

Leider kann ich euch nun nicht sagen, ob es diese Farben auch einzeln zu kaufen gibt, ich fand darüber leider keine Info - es gibt von Innisfree aber auch unlimitierte Jelly Tints und es kann gut sein, dass diese drei da auch dabei sind.
Auftragen lassen sie sich wunderbar leicht. Mit nur einer Schicht, decken die Farben für eine Tint, perfekt und die Farbabgabe ist wirklich super schön. Die Farben glänzen am Anfang leicht und sind angenehm zu tragen. Mit der Zeit verblassen diese dann aber, der Glanz verschwindet und es bleibt ein Stain zurück der wirklich sehr lange hält. Die Tint riechen alle drei gleich, sehr angenehm und lecker.
Ich liebe dieses Set! Alle drei sitzen auf Anhieb perfekt und die Farbabgaben sind eine ziemliche Wucht. Auch den langanhaltenden Stain finde ich super! Zudem gefallen mir die Innisfreeverpackungen immer sehr gut, schlicht und einfach, aber trotzdem sehr süss ( ˘ ³˘)

Wie gefallen euch die Tints? Wären sie etwas für euch?


Das war nun erst einmal der letzte Post vor Weihnachten! Ich hoffe ihr habt alle ein beschauliches Fest und wünsche euch und euren Familien schöne Feiertage.



Holika Holika Love Fantasy Blusher

// 17 Kommentare:
Er dürfte einigen von euch bereits bekannt sein, dieses niedliche Design fällt aber auch direkt auf. Die Rede ist vom Love Fantasy Blusher von Holika Holika. Nach langem hin und her habe ich mir auch einmal einen bestellt und zwar in der Farbe Pink.

Insgesamt gibt es fünf verschiedene Farben zu kaufen, wobei ich glaube, dass eine davon ein Bronzer und eine ein Highlighter sein soll. Zumindest lassen die Farben darauf schliessen.
Öffnet man den Blusher kommt auch direkt der nächste Zuckerschock, eine niedliche Puderquaste und eine super schöne Prägung des Blushes selber. Es sind drei verschiedene Pinktöne enthalten, ein helles Pink, ein kräftiges Pink und ein mitteldunkles coraliges Pink, die ich aber direkt gemischt habe beim Auftragen.
Die beigelegte Puderquaste ist nicht so prall, aber die Farbe lässt sich trotzdem gut verblenden. Die Farbe ist allerdings etwas schwach und ich musste die Puderquaste ziemlich in der Farbe reiben, bis ich das Ergebnis hatte, das auf dem Swatchbild ist. 
Die Marke, das Design und auch die Farbe sind super. Die Farbe lässt sich gut verblenden, sie ist aber einfach etwas schwach und man braucht viel davon resp. muss die Puderquaste halt etwas arg in die Farbe drücken, um ein wirklich sichtbares Ergebnis zu bekommen. Das ist wirklich schade, dass er nicht besser pigmentiert ist. 

Weitere Berichte zum Blush von Holika Holika findet ihr bei Beauty Mango über den roten Blush  und bei Berries in the Snow  über den pinken Blush.

Wie gefällt euch der Blush? Kennt ihr ihn bereits?


Etude House Pink Wish Tree

// 11 Kommentare:
Es weihnachtet wieder überall und auch in den koreanischen Beautygeschäften, erscheinen seit November wieder weihnachtliche Sets. So hat auch Etude House eine festliche Kollektion auf den Markt gebracht – allerdings mit einem sozialen Hintergrund.

Bei den Produkten der Pink Wish Tree Kollektion, werden jeweils 100 Won pro verkauftes Produkt gespendet, damit afrikanische Mädchen zur Schule gehen können.
Die Produkte an sich sind nicht neu, es gab sie bereits zuvor bei Etude House zu kaufen. Nun haben sie aber einfach eine limitierte und festliche Umverpackung bekommen und sind teilweise auch in einer XL-Version zu kaufen.
Bei diesem Handcremeset handelt es sich um die Hand Bouquet Rich Butter. Enthalten sind zwei Handbuttertübchen in einer schönen festlichen Verpackung.
Mich spricht der Duft der beiden Cremes nun nicht so an, es riecht halt wie der Name schon sagt, nach einem Blumenarrangement, wobei die Pinke etwas nach Männerparfum riecht. Die Pflege ist gut, sie ist etwas schwerer als bei anderen Handcremes von Etude House und braucht einen Moment länger, bis sie von der Haut aufgenommen wird. Bei meinen trockenen Händen, verwende ich aber solche Handbutter lieber als normale Creme, besonders im Winter.
Die Lipbalmset sind ebenfalls bereits auf dem Markt, allerdings nicht als Set, sondern als einzelne Stifte. Hierbei handelt es sich um farblose pflegende Lipbalms. Die Lippbalms riechen unheimlich lecker nach Kirsche, Erdbeere und Pfirsich - wobei Pfirsich nur sehr dezent ist. Der Geschmack bleibt auch auf den Lippen noch etwas länger bestehen und besonders Kirsche ist unheimlich lecker.
Die Pflege finde ich okay, ich hatte bereits bessere Lipbalms von Burts Bees z.B., aber trotzdem reicht sie mir für ein paar Stunden vollkommen aus.
Mir gefallen alle Sets sehr gut und ich hätte mir ja noch gerne die Mineral Any Cushions bestellt, aber ich verwende solche Produkte einfach nicht. 100 Won scheinen zwar auf den ersten Blick nicht viel zu sein, aber wenn man bedenkt, wie viele Sets vermutlich verkauft werden, so kommt doch ziemlich viel zusammen. Ich finde es schön, dass Etude House eine solche Aktion macht und bin froh, dass ich diese Sets gekauft habe.

Wie gefallen euch die weihnachtlichen Sets aus Korea? Habt ihr euch auch etwas gekauft, evt. auch von einer anderen Marke?


All about lips #4

// 17 Kommentare:
Anfangs 2013 kam die Sweet Recipe Kollektion von Etude House auf den Markt. Damals war ich sehr angetan davon und ich habe auch *hier* und*hier* darüber berichtet. Dass einige der Produkte ins Standartsortiment kommen, wusste ich damals aber nicht.
Nun hat Etude House einen Global Online Shop eröffnet und so süchtig wie ich bin, habe ich direkt einmal etwas bestellt. Dabei bin ich wieder über diese Jelly Lips-Talk gestolpert und habe mich für drei Farben entschieden.
Rein von der Verpackung her sind die Lippenstifte aber auch wieder extrem niedlich. Kitschig und mädchenhaft - was will man mehr. Der Ring um die Verpackung ist jeweils der Farbe des Stiftes angepasst. Das erspart einem das jeweilige Öffnen und Suchen nach der richtigen Farbe. Insgesamt gibt es mittlerweile übrigens 8 verschiedene Farben.
Bei JOR203 handelt es sich um die selbe Farbe, ich ich damals im Februar 2013 gekauft habe. Mein erster Lippenstift war allerdings schon ziemlich angetrocknet und irgendwie auch etwas eklig, weshalb ich ihn dem Mülleimer übergeben habe.
Ansonsten habe ich mich noch für ein Orange und ein helles Pink entschieden. Wobei ihr gleich sehen werdet, dass das Orange gar nicht Orange wird. Auf den Pressebilder hat es doch weniger Pink ausgesehen, als er bei mir nun wurde. Trotzdem eine sehr schöne Farbe, auch wenn er JPK001 sehr ähnlich ist.
Auf dem Armswatch seht ihr die Farben in der Reihenfolge,  in der auch die Bilder angeordnet sind. Alle lassen sich sehr gut auftragen und haben ein sheeres, sehr dezentes Resultat - i'm in love! Mal ernsthaft, ich glaube, ich habe den perfekten resp. die perfekten Lippenstifte für mich gefunden. Sie riechen super lecker nach Kirschen, lassen sich toll auftragen und das Ergebnis - ein Traum! Meine letzten Lippies von dieser Kollektion werden es bestimmt nicht sein und da sie nun im Standartsortiment sind, kann man sie auch immer schön nachkaufen.

Nun noch ein paar Anmerkungen zu Etude House Global. Dass man nun direkt beim offiziellen Händler bestellen kann, finde ich natürlich super. Allerdings sind die Produkte alle etwas teurer als auf Ebay. Was mich da dann auch extrem stört ist, dass man auch noch Lieferkosten dazu bekommt. Das Paket hat dann 10 Tage gebraucht, trotz 8 Dollar zusätzlich und enthielt kein einziges Sample.
Das Einzige, dass für den Shop spricht, ist das Punktesystem. Bei jedem Einkauf bekommt man Punkte aufs Konto geschrieben, die man bei späteren Einkäufen wieder verwenden kann. Ansonsten lohnt sich das bisher aber nicht wirklich, zumindest meiner Meinung nach.

Wie gefallen euch diese sheeren Lippenstifte? Kanntet ihr sie bereits?


Etude House Moistfull Collagen Essence

// 16 Kommentare:
Vor ein paar Wochen habe ich euch meine aktuelle Creme vorgestellt, die Mamonde Anti Trouble Cream. Heute möchte ich euch noch meine aktuelle Essence vorstellen.
Darauf gekommen bin ich durch den Post von Miu, die damals geschrieben hat, dass eine ihrer Freundinnen auf diese Essence schwört. Ebenfalls ein positives Feedback zu diesem Produkt bekam ich dann auf Instagram, von 7ulia. Also war mein Bestellfinger wieder einmal sehr schnell.

Bei der Mamonde Creme habe ich ja bereits geschrieben, dass sie mir zu wenig Feuchtigkeit spendet. Die Moistfull Collagen Essence ist extra für Feuchtigkeit, wie der Name schon vermuten lässt.
Ich habe mir erst ein Pröbchen auf Ebay bestellt inkl. der Moistfull Collagen Cream. Ich würde das auf jedem Fall jedem anraten, der diese Produkte testen möchte. Es ist immer sehr schade, wenn man die Sachen in Fullsize kauft und sie dann nicht verträgt.

Kurz zur Moistfull Collagen Cream - leider habe ich diese beiden Produkte in Kombination nicht vertragen. Es war einfach zu viel Feuchtigkeit und meine Haut war den ganzen Tag fettig und klebrig.
Die Verpackung der Moistfull Collagen Essence gefällt mir sehr gut. Sie ist aus Glaus und etwas schwerer, als ich das von anderen Essencen und Seren aus Korea kenne.
Die Essence selber ist leicht milchig, schon fast transparent und sie enthält kleine weisse Flöckchen, die man dann auf der Haut aber nicht mehr sieht. Der Geruch ist angenehm und nicht penetrant.
Die Essence lässt sich sehr gut auftragen. Sie zieht ordentlich schnell ein, wobei ich sie immer noch etwas einklopfe. Sie  ist weder klebrig noch sieht die Haut fettig aus. Mein Gesicht ist den ganzen Tag ordentlich mit Feuchtigkeit versorgt und sieht prall und gepflegt aus.

Ich mag die Essence unheimlich gerne. Sie ist genau das, was mir an Feuchtigkeit gefehlt hat und lässt sich super mit der Creme von Mamonde kombinieren. Ich habe diese Essence nun seit 4 Monaten in Verwendung, werde sie aber erst einmal nicht nachkaufen, wenn sie leer ist. Ich mag sie super gerne, aber es gibt in Korea einfach so viele Produkte, die ich noch  testen möchte ^--^' 

Falls ich nun euer Interesse für dieses Produkt geweckt habe, findet ihr sie bei verschiedenen Händler auf Ebay.

Kennt ihr diese Pflegelinie bereits? Was verwendet ihr für eine Essence oder Serum?


Dezember Wunschliste {2014}

// 21 Kommentare:

Es ist Dezember, Weihnachten steht vor der Tür und es gibt wieder auf vielen Blog Wunschlisten zu sehen. Ich habe mir erst auch überlegt, eine etwas weihnachtlichere Wunschliste zu machen, aber eigentlich wünsche ich mir gar nichts spezielles, ausser ein paar Dinge aus Korea, wie jeden Monat (* >ω<)
Seit Monaten stiere ich nun diese Nagellackpaletten von Moyou an und habe mir bisher noch keine gekauft. Das muss nun endlich einmal geändert werden. Ich weiss zwar noch nicht, welche es denn nun werden soll, aber einige habe ich zumindest schon in der engeren Auswahl.
Einen Platz auf meiner Wunschliste bekommt einfach immer ein Lippenprodukt *haha* Allerdings habe ich mir fest vorgenommen, endlich einmal einige auszumisten, damit aus ganz viele neue Platz haben. Dieser Lippenstift von Banila Co ändern die Farbe auf den Lippen. Mir gefällt der Farbton so gut!
VDL hat einfach immer sehr geile Designs bei ihren Produkten, besonders bei den Lacken. Sind die kleinen Schühchen nicht bezaubern?
Da ich mit meiner Beyond Essence sehr zufrieden war und mein Peeling gerade leer geworden ist, möchte ich mir nun eines von dieser Marke kaufen. Es handelt sich hierbei um eine Peelingmaske.
Schon wieder ein Blush auf meiner Liste. Der Blush vom November kam bei mir an, aber er hat sooo viel Glitzer drin.. Bei Innisfree suche ich vor allem nach etwas schlichtem, dass man gut auch auf der Arbeit tragen kann.
Da es nun wieder kalt ist und meine Hände wieder anfangen zu leiden, möchte ich diese Fingermasken von Skinfood einmal testen. Ich bin auf jeden Fall gespannt, wie die sich so machen und ob sie überhaupt funktionieren.

Was wünscht ihr euch diesen Monat? Habt ihr eine weihnachtliche Liste geschrieben?