Annecy - eine Reise hin und zurück

//
Hallo da bin ich wieder, zurück aus Frankreich, einige Euro ärmer und mit einer knallroten Brust - na gut mittlerweile ist sie nur noch rosa.

Ich war die letzte Woche ja im Urlaub in Annecy. Das ist eine 50000 Einwohnerstadt ca. 40 Minuten von der schweizer Grenze entfernt. Mein Freund hat sich diesen Ort ausgesucht, wegen des sehr schönen Sees, der auch wirklich sehr schön war.
Wir haben in einem Ibis Hotel eingecheckt, dass etwas am Rand der Altstadt gelegen ist. Das Hotel an sich war eher sehr minimalistisch gehalten. Es gab ein kleines Frühstücksbuffet und ein sauberes aber kleines Zimmer - das war es dann auch schon. Allerdings gibt es in der Altstadt von Annecy wirklich seeeeehr viele Restaurants, so dass man gar kein Essen im Hotel braucht.

Die Altstadt ist ein kleiner Charmebolzen. Direkt vom See gehen verschiedene Kanäle durch die Straßen, was wirklich super aussieht. Das Wasser ist auch sehr sauber, zumindest dort, wo nicht gerade Massen an Touristen durchlaufen. Leider haben Menschen immer noch die Angewohnheit, Abfall in Gewässer zu schmeißen. Etwas höher gelegen tront eine wunderschöne Burg, die wir an einem Tag auch besucht haben.

Ich mag Burgen sehr gerne, allerdings war mir diese etwas zu "modern" bzw die Ausstellung. Es gab zu der Zeit, als wir dort waren, eine Ausstellung über einen Trickfilmemacher und das war nicht so ganz meins. Ich mag es da lieber altmodisch, mit Zimmern, die eingerichtet sind wie im Mittelalter oder sogar einer Folterkammer. Aber die Räumlichkeiten an sich waren super, diese Gerüche immer und dieses Nostaligische ♥ Wenn ich mal gross bin, kaufe ich mir auch eine Burg. σ(≧ε≦o)

Unser Hauptziel war das Schwimmen in diesem Urlaub. Leider hat das Wetter nicht wirklich mitgespielt und so konnten wir nur einen Tag schwimmen gehen. Das Schwimmbad, wenn man dass denn so bezeichnen kann, war recht klein und für meinen Geschmack hatte es zu wenig Schattenplätze, keine sauberen Frauenklos und der Imbiss war nicht so prall. 

Dank der fehlenden Bebäumung auf dem ganzen Gelände haben sich die Leute dann auch dementsprechend einfach um die wenigen Schattenplätze gedrängt und die Franzosen haben wirklich keine Berührungsängste. So setzen sie sich einfach dicht an dicht unter einen Baum, egal ob man sich kennt oder nicht. Ein 6-köpfiges Gespann mit Kinderwagen, hat sich z. B. direkt neben resp. schon fast auf die Tücher von zwei alten Menschen gesetzt und haben sich auch nicht daran gestört, dass die beiden älteren Menschen sich direkt neben ihnen umgezogen haben.
Wir hatten Glück mit unseren Nachbarn, bis 2 Stunden bevor wir sowieso aufbrechen wollten. Also wer keine Angst vor fremder körperlicher Nähe hat, wird hier bestimmt glücklich. Mir war es etwas too much (・_・ヾ

Wenn man schon einmal in Frankreich ist, kann ein Beautyverrücktes Huhn natürlich auch gleich shoppen gehen, besonders wenn es einen Sephora in der Stadt gibt. Mein Hauptziel war aber vor allem die Marke Bioderma. Es gibt bei uns leider nicht alle Produkte zu kaufen und die wenigen, die es gibt, muss man bestellen. So habe ich mich also erst einmal ordentlich mit einigen Bioderma-Produken eingedeckt, einen Post dazu folgt aber erst in 4 Wochen - so lange dauert die Kur mit sem Sebium-Serum.
Sephora kennen vermutlich fast alle von euch, besonders weil man ja nun auch online Produkte bestellen kann. Ich war ehrlich gesagt komplett überfordert wenn man den lieben langen Tag nur mit koreanischer Kosmetik zu tun hat, kommt einem alles andere vor, als wäre es von einer anderen Welt. Gekauft habe ich trotzdem ein paar Sachen, weniger als gedacht wegen der Überforderung, aber doch genug. Einen kleiner Übersichtspost ist schon in Planung.

Ansonsten haben wir uns die Stadt angesehen, viel gegessen und in den Nächten zu viel SAT 1 geschaut - der einzig deutsche Sender im Hotel, aber immerhin gab es einen.
Essen kann man in Annecy an jeder Ecke. Jedes Restaurant hat seine Karte ausgehängt, damit man sich ein Bild machen kann. Da ich mich nach wie vor Gluten- und Laktosefrei ernähre, war dass manchmal gar nicht so einfach und ja, ich habe gesündigt - manchmal ging es aber auch nicht anders wie z. B. bei Crêpes mit Käse. So hatte ich zweimal Muscheln und etwa 4 Mal Pommes - von Pommes habe ich erst einmal die Schnauze voll, besonders weil diese French Fries auch noch megamässig fettig sind und das Ketchup in den Restaurants ein Graus war. 


Einige Restaurants waren leider auch sehr überbewertet. So waren wir in einem Steakhaus, dass jeden Abend volles Haus hatte und haben da einen Burger gegessen. Die Bedienung war wirklich mies und das Essen eher nicht so meins, aber Hauptsache der Burger kostet 25 Euro ~_~ nicht so toll fand das übrigens auch ein Spatz, der mir direkt nach dem Servieren erst einmal auf den Tellerrand gekackt hat..

Also alles in allem war es ein schöner Urlaub, auch wenn wir nicht wirklich viel schwimmen konnten, war Annecy doch eine hübsche Stadt in der man etwas Zeit verbringen kann und sich auch mit Englisch gut durchschlagen kann.


 Orange is the new black, Forever
 City of Ashes (Chroniken der UnterweltTeil 2)
 Radio ~_~
  3 Wochen süsses Nichtstun
 über ziemlich viele Dinge^^
 IPod verloren
 Nokia Lumia
 Sephora-Zeugs
 andere Blogs, Online-Shops
 
 
Heute gibt es von mir einmal keinen KPop-Song. Ich habe in Frankreich wohl meinen IPod verlegt/gestohlen/in Luft aufgelöst, weshalb ich nicht wirklich viel Musik gehört habe. Einen kleinen Ohrwurm habe ich momentan aber trotzdem und zwar Cuckoo von Adam Lambert. Das erste Mal habe ich es bei Pretty Little Liars in einer Halloween-Folge gehört und finde es ziemlich gut. Viel Spass beim Reinhören - die Version ist leider nicht ganz so gut, aber ihr findet *hier* auf YouTube noch den Clip aus PLL.

Berries in the Snow - Tonymoly Mini Peach Lip Balm: Auch wenn 7.5 Punkte nicht gerade viel sind, ist dieser Peach-Lipbalm doch einfach super niedlich :3 Ein bisschen sieht die Verpackung ja auch aus wie ein Popöchen ^^'

Blushes and More - Watermelon Nailart: Ein sehr hübsches und gelungenes Nageldesign. 

Rauschgiftengel - Massgeschneiderter Bikini: Finde ich eine super Idee. Die Bikinis werden zwar etwas teurer, aber ich habe immer Mühe, einen anständigen Bikini zu finden und hier hat man eine grosse Auswahl und kann auch einmal selbst bestimmen, wie das Oberteil zum passenden Höschen aussehen soll.

Sweet Cherry - Nachgeschminkt: Geris nachgeschminkt Look gefällt mir diese Woche besonders gut. Es ist ein schönes AMU geworden und steht ihr auch so gut ♥

Talasias Dreams - Sailor Merkur Blogparade: Alle Sailor Merkur-Beiträge auf einen Haufen. Sie sehen alle grossartig aus!
Pixel Credit *klick*

Kommentare:

  1. Ich wohne ja in Genf und von dort kommt man leicht über die Grenze nach Annemasse (wo es auch einen kleinen Sephora gibt) und Annecy, aber in Annecy war ich noch nicht. In Frankreich decken wir uns aber auch immer mit Süßigkeiten wie Milka Lila Snax und Apothekenkram ein. XD

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Bilder :) Sieht nach einem schönen Urlaub und einer urigen, kleinen Stadt aus :)

    AntwortenLöschen
  3. Yay fürs süße nichtstun, auch wenn ja nicht alles positiv klingt. :( Voll blöd auch mit dem iPod!

    AntwortenLöschen
  4. Oh ne wie ärgerlich, dass du deinen Ipod verloren hast! -.- Also ich mag das auch überhaupt nicht, wenn mir Leute iwie zu nah kommen und wenn sie dann auch noch fremd sind. ne ne xD

    AntwortenLöschen
  5. ooh, in einen sephora würde ich auch gerne wieder einmal stöbern gehen

    www.thefashionfraction.com

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für eure Kommentare o(≧∇≦o)

Bitte haltet euch an die Netiquette, auch untereinander. Blogwerbung, die nichts mit dem jeweiligen Beitrag zu tun haben, werden gelöscht.