Let's not fall in love

// 11 Kommentare:
Mein letzter Sonntagspost ist wieder so lange her, dass es nun heute schon fast eine Augustübersicht wird. Ich freue mich ja schon tierisch auf den September. Zum einen habe ich da Geburtstag und auch wenn ich der 30 langsam immer näher komme, freue ich mich trotzdem darauf. Zum anderen fängt jetzt eine der schönsten Jahreszeiten an, der Herbst. Alles wird wieder Rot, Orange und Gelb, die Temperaturen werden wieder kühler und man kann endlich wieder Pullover anziehen ^_~

Anfang des Augustes war ich an einer Hochzeit. Eine Freundin meiner Schwester hat geheiratet und ich war ihre Begleitung. Na ja eigentlich stimmt das so nicht ganz, ich kenne das Brautpaar auch und wir sind zusammen in einer World of Warcraft Gilde^^
Die Hochzeit war sehr entspannt, keine doofen Spiele, es gab gutes Essen, die Musik war in Ordnung und  es war schön.
Ich bin eigentlich nicht so der Fan von Hochzeiten, mir fehlt da wohl dieses typische Mädchen-Hochzeits-Gen. Wenn ich jemals heiraten sollte, dann möchte ich das nur mit meinem Partner tun, irgendwo auf einer einsamen Insel mit zwei Zeugen und einem schönen aber nicht teuren Kleid^^ Immerhin geht es nur um uns zwei und um niemandem sonst.

Ansonsten war mein August eher sehr entspannt, auf der Arbeit gab es viel zu tun aber sonst war es ruhig und viel zu heiss, bis am 20.08.2015. Ich habe auf Instagram die ersten Pressebilder einer neuen A'Pieu Kollektion gesehen und war ihr auf Anhieb verfallen. Es gab eine Kooperation mit der Roboteranimekatze Doraemon und die Produkte sahen wirklich sehr niedlich aus.
Nun war es aber so, dass die Kollektion wohl sehr beliebt war und es wirklich schwer war, die Produkte im Internet zu finden. Ich habe da nun also 7 Tage lang jeden Tag das halbe Internet durchforstet, auf der Suche nach diesen Liptints! Den ersten Shop, den ich fand, hatte die nach einem Tag schon nicht mehr und ich habe sie nicht bestellt, weil ich den Shop nicht kannte. Koreanische Kosmetik in Malaysia zu bestellen, fand ich dann auch eher etwas schräg. Danach fand ich 3 Tage lang gar nichts mehr, bis dann ein Händler auf Ebay die Produkte hatte und da habe ich sie nun auch bekommen. Die waren da dann allerdings am nächsten Tag auch schon wieder ausverkauft. Sowas ist mir bisher echt noch nie passiert, irgendwo findet man fast jede koreanische LE, aber die war nun so schnell weg, das man kaum Zeit hatte den Bestellknopf zu drücken >_< Ich bin ja nun sehr gespannt, wie die Produkte sich machen. Hoffentlich sind sie gut, immerhin habe ich mir drei Tints bestellt *haha*
Die nächste LE, die mich brennend interessiert, ist eine von der koreanischen Marke Beyond mit einem Alice im Wunderland Design. Da bin ich ja auch schon sehr gespannt, wie schnell die wohl vergriffen sein wird und ob man die leicht findet. Am 01.09. kommt sie auf den Markt - also Daumen drücken ♥

Seit ich die fünfte Staffel Pretty Little Liars durchgesehen habe, habe ich nun mit der Sechsten noch nicht angefangen - ich will einfach nicht, dass es endet. Dafür schaue ich nun Once upon a Time weiter, ab Staffel Drei. Also ich weiss nun nicht wie ich sie finden soll. Immerhin finde ich die Besetzung von Peter Pan echt gut und Hook ebenso ♥ Ich bin nun mit der Hälfte der Staffel durch und mittlerweile wird sie wieder etwas besser. Emma nervt mich nur so oft, manchmal steht sie da, schaut wie ein Schaf und macht einfach nichts sinnvolles >_< Hätte sie die ganzen Leute und die Hilfe nicht, die sie von denen bekommt, dann würde sie gar nichts retten.. Aber obwohl ich mich oft einmal aufrege, muss ich es trotzdem weiter schauen und ich finde es auch immer wieder lustig, wenn eine neue Märchenfigur dazu kommt ^^' Die Idee, hinter der Serie, ist ja echt gut, aber die Umsetzung hätte man noch besser machen können. Vor allem weil die Szenen manchmal etwas laienhaft wirken, besonders die Rückblenden.
Wie war euer August so?

 Ripper Street, Once upon a time, Orange is the new black
 City of Bones (Chroniken der Unterwelt Teil 4)
 Beatsteaks
  Viel gezockt und gelesen
 Dass ich Montag frei habe ♥
 Über nichts
 Der Sailor Moon Kalender :O
 A'Pieu Doraemon Tints und Blush
 Blogs und viele koreanische Shops wegen dieser A'Pieu Kollektion
★ Nagellacke der letzte Wochen, alle drei von Etude House
★ neue und alte Sailor Moon Petit Chara Figuren
★ Neue Hautpflegeprodukte von Whamisa und Innisfree
★ Sailor Venus Geldbeutel, eine neue Trinkflasche und Superflauschi ♥


Das neue Lied von Big Bang Let's not fall in love ist momentan ein ziemlicher Ohrwurm. Es ist so gut und ich mag das Video dazu unheimlich gerne, besonders die Szenen mit GD ♥ Also viel Spass, beim Reinhören.

A bumblebees journey - Etude House Sweet Recipe Sticks: Die Candy Sticks mag ich selber auch sehr gerne und das Design ist aber auch super süss ♥

Beauty Mango - IOPE Water Fit Lipstick: Hach es ist Liebe, so ein schöner Lippenstift.

Berries in the Snow - Dolly Wink Eyeliner: Das Design von diesem Eyeliner ist schon so schön, dass man ihn dich fast kaufen muss. Irgendwann hol ich mir auch so einen.

Nailove2807 - MAC Matte Royal:Einfach nur WOW! Toller Lippenstift an einer wunderschönen jungen Frau ♥ Er steht dir wirklich super liebe Anhy.

Shias Welt - VDL Festival Blush: Der Blush ist ja zu gut^^ das Design ist wirklich süss, auch wenn der Pfirsich aussieht, als hätte er einen Hintern am Hinterkopf..
Pixel Credit *klick*

L'Occitane Pfingstrosen Lipbalm und Kirschblüten Handcreme

// 8 Kommentare:
L'Occitane ist eine dieser Marken, die mich zwar immer brennend interessiert hat, von der ich aber nie etwas gekauft habe. Vermutlich liegt das auch daran, dass die Produkte doch schon etwas teurer sind als so manche andere Drogeriemarke und das ich den Namen nicht aussprechen kann und mich somit einfach nie getraut habe, in einem Geschäft danach zu fragen (〃 ̄ω ̄〃)ゞ

Mir wurde L'Occitane kürzlich einmal auf Twitter empfohlen (danke hierbei an Anni und Thuy für eure Tipps), als ich nach einer guten Handcreme gesucht habe und als ich in Frankreich die Möglichkeit hatte, in einem L'Occitane-Laden etwas zu kaufen, habe ich diese natürlich genutzt. Entschieden habe ich mich schlussendlich für die Cherry Blossom Handcreme und für einen Pfingstrosenlippenbalsam.
Bei den ausgestellten Handcremes fiel mir die Auswahl eindeutig nicht schwer. Wenn es etwas mit Kirschblütenduft gibt, dann ist das immer meine erste Wahl. Ich finde den Geruch bei der Handcreme sehr angenehm, allerdings nicht gerade typisch Kirschblüte. 

Von der Handcreme braucht es nicht viel und meine Hände sind ordentlich gepflegt. Sie braucht einen Moment, bis sie vollständig eingezogen ist, danach sind die Hände aber sehr weich und sehen auch gesund aus. Die Creme hat meinen sehr trockenen Händen sehr geholfen und ich werde, trotz hohem Preis, sicher wieder eine L'Occitane Handcreme nachkaufen.

Marke: L'Occitane
Inhalt/Info: 75 ml oder 30 ml - es gibt noch andere Handcremes
Preis: im deutschen Onlineshop gibt es nur die kleine Version mit 30 ml für 7.50 Euro. In Frankreich habe ich 16 Euro bezahlt und im CH-Onlineshop kostet sie 26 Franken mit 75 ml
Bezugsquelle: Online Schweiz oder Deutschland - oder man kauft die Produkte im nächsten L'Occitan-Shop/Aufsteller
Der Pfingstrosen Balm ist mir zuvor gar nicht aufgefallen. Als ich dann an die Kasse kam, standen da diese 4 wunderschön verpackten Lippenprodukte und da ich eine gewaltige Schwäche für Lippenprodukte habe, war mein Arm auch ganz schnell mit Swatches übersät. Entschieden habe ich mich für den Farbton Rose Nude (bei uns heisst die Farbe einfach nur Rose), ein sehr dezentes Rot. 

Das Auftragen geht sehr gut. Die Farbe wird  dezent und es ist nur eine leichte Veränderung wahrnehmbar. Der Balm riecht zudem unheimlich lecker.
Der Balm soll die Lippen nähren, glätten und schützen - hierbei hat er einen SPF  20 und es wird empfohlen, ihn alle 2 Stunden nachzutragen (ich vermute einmal das gilt vor allem, wenn man draussen ist)

Marke: L'Occitane
Inhalt/Info: 4g / in drei verschiedenen Farben erhältlich und einmal ohne Farbe
Preis: Im deutschen Online-Shop finde ich ihn nur als Trio für 46 Euro, im CH-Onlineshop gibt es sie einzel für 24 Franken das Stück
Bezugsquelle: Schweiz oder Deutschland - oder man kauft die Produkte im nächsten L'Occitan-Shop/Aufsteller
L'Occitane ist nun zwar eine, im Vergleich, recht teure Marke, aber mir gefallen beide Produkte sehr gut und es werden sicher nicht die letzten sein. Besonders mit der Handcreme bin ich unheimlich zufrieden. Der Lipbalm ist ebenfalls toll - besonders dieser Duft - aber ob ich ihn nachkaufen resp. eine andere Farbe kaufen werde, weiss ich noch nicht so genau. Die Pflege ist gut, meine Lippen sehen frisch aus, aber er ist halt schon etwas sehr teuer, besonders hier in der Schweiz.

Kennt ihr eines der Produkte und die Marke?
Besitzt ihr selbst auch etwas von L'Occitane?

Innisfree Sparkling Cream + White Pore facial cleanser

// 5 Kommentare:
Dass ich eine kleine Schwäche für Innisfree-Produkte habe, dürfte unverkennbar sein. Meine Loblieder über die Produkte dieser Marke sind ja auch nicht gerade selten. Nun möchte ich euch heute zwei Skincare-Produkte dieser Marke vorstellen, die ich nun schon etwas länger in Gebrauch habe.
Innisfree Jeju Sparkling Cream: Von der Jeju Sparkling Cream habe ich schon viele gute Berichte gelesen und wollte mir hierbei nun selbst ein Bild machen. Verpackt ist die Creme wie alle Innisfree-Produkte eher schlicht, in einem schönen Blau gehalten. Die Creme hat einen leichten Geruch, nur fragt mich beim besten Willen nicht nach was. Ich hatte schon Cremes mit einem angenehmeren Geruch, aber er ist akzeptabel und man gewöhnt sich daran.
Die Creme lässt sich gut auftragen und zieht ganz ordentlich schnell ein. Meine Haut wird von Anfang an mit Feuchtigkeit versorgt, die auch den ganzen Tag anhält. Leider neigt meine Stirn dazu, etwas fettig zu werden, was aber bei anderen Cremes auch schon vorgekommen ist, weshalb ich da keinen grossen Zusammenhang sehe.

Marke: Innisfree
Inhalt/Info: 50 ml, es gibt eine ganze Linie davon
Preis: ca. 24 Dollar
Bezugsquelle: TesterKorea oder Ebay

Tja nun wie wirkt sich die Creme nach so vielen Wochen aus. Bisher konnte ich ehrlich gesagt keine grosse Veränderung bemerken, ausser dass meine Haut immer genug Feuchtigkeit hat. Zudem würde ich einmal behaupten, dass sie einen leichten Glow bekommen hat, sie sieht gesund und frisch aus und das Wichtigste; ich hatte keinerlei unerwünschte Reaktionen auf diese Creme. Pickel, trockene Stellen oder Entzündungen blieben aus.
Ich mag die Creme sehr gerne, sie macht das was man erwartet - Feuchtigkeit spenden. Ob ich sie mir jetzt schon nachkaufen werde, weiss ich noch nicht so genau. Im Hinterkopf werde ich sie auf jeden Fall behalten, falls es mit der nächsten Pflege nichts werden sollte.
Sie hat keinen SPF und ich denke, ich würde mir für den Tag gerne einmal eine Creme mit SPF zulegen. Innisfree hat da noch eine andere Daycream aus der Orchid-Reiche, die sich ebenfalls ganz interessant anhört und SPF vorweisen kann.
Innisfree White Pore facial cleanser: Dieses Reinigungsmittel ist ja laut Beschreibung auf der offiziellen Homepage ein Alleskönner. Nebst dem Aufhellen der Haut, werden Unreinheiten entfernt und eine Sebum Control gewährleistet. Zudem enthält der Cleanser kleine Peelingkörnchen, welche tote Hautschuppen entfernen und eine weiche Textur hinterlassen.

Marke: Innisfree
Inhalt/Info: 150 ml, es gibt eine ganze Linie davon
Preis: ca. 14-18 Dollar
Bezugsquelle: Innisfree World oder Ebay

Verpackt ist auch dieses Produkt nicht sonderlich speziell. Ich verwende den Cleanser in Kombination mit meiner Clarisonic Mia und beide kommen ganz gut miteinander aus. Die Reinigung ist ziemlich mild, zumindest auf meiner Haut, was mich nun überrascht. Als ich gesehen habe, dass darin Zitrusfruchtextrakt enthalten ist, war ich mir nicht sicher, wie meine Haut darauf reagieren würde. Aber es gab dann schnell Entwarnung, ich vertrage diese Reinigung gut.

Das Ergebnis kann sich auch sehen lassen. Die Haut wird minimal aufgehellt. Ich bin schon ein sehr heller Typ und vermute einmal, dass deswegen das Ergebnis nicht ganz so extrem ausfällt. Meine Haut fühlt sich weich und gepflegt an und spannt auch nicht. Ob meine Poren nun kleiner sind, kann ich nicht sagen, bisher hatte ich noch nie ein wirkliches Porenproblem. Allerdings wirkt mein Hautbild nach der Reinigung etwas matter, was aber auch einfach an der Mia 2 liegen kann.
Ganz das, was ich eigentlich wollte ist dieser Cleanser nicht. Ich bin Aufhellern immer noch etwas skeptisch gegenüber eingestellt, weil ich da bereits Berichte gelesen habe, dass die nicht ganz so gut sein sollen. Ich werde das Produkt noch aufbrauchen, aber nachkaufen dann eher weniger. Ich habe da allerdings auch schon einen Ersatz im Auge, ebenfalls von Innisfree, aber mit einem anderen Schwerpunkt.

Kennt ihr eines der vorgestellten Produkte?
Was verwendet ihr momentan für eure Pflege?

Clinique Chubby Sticks

// 9 Kommentare:
Chubby Sticks, wer kennt sie nicht, der hin und wieder Blogs liest. Auch ich konnte mich diesem Hype nicht entziehen und habe mir vor sehr langer Zeit meinen ersten Chubby Stick gekauft - super strawberry. Den Hype verstand ich damals nicht, fand aber die Farbe sehr schön.
Mein zweiter Chubby Stick habe ich mir nun vor knapp 2 Monaten gekauft und kürzlich erreiche mich noch ein Paket von Clinique, mit zwei Intense Chubby Sticks.

Marke: Clinique
Inhalt/Info: 3g
Preis: 20 Euro
Bezugsquelle: Douglas, Müller
Super Strawberry: Als ich irgendwann den Entschluss gefasst habe, mir auch einmal einen Chubby Stick zu zulegen, habe ich mich für die Farbe Super Strawberry entschieden. Ein hübsches, dezentes Erdbeerrot, das mir unglaublich gut gefallen hat. In letzter Zeit kam er aber leider etwas zu kurz.

Richer Raisin: Nummer zwei war eindeutig ein Fangirl-Kauf. Janel Parrish, die Mona aus der Serie Pretty Little Liars, trägt in einer Folge genau diese Farbe auf ihre Lippen auf und an dieser Stelle ein Hoch auf das Internet, denn so habe ich schnell raus gefunden, um welche Farbe es sich handelt. Die Farbe ist ein Braun und auch wenn ich sonst nicht so der Fan von Brauntönen auf den Lippen bin, ist diese Farbe einfach ein Traum. Mit meiner bleichen Haut, sieht sie lange nicht so gut aus wie bei der etwas dunkleren Janel Parrish, aber wenn man sich einmal in eine Farbe verliebt hat, ist das dann sowas von egal ♥

Roomiest Rose (PR Sample): Bei den Intense Chubbys dachte ich eigentlich immer, dass sie sehr deckend sind. Aber als ich dann den Ersten selbst aufgetragen habe, fand ich das Ergebnis sehr schön. roomiest rose ist ein schönes pinkstichiges Rot. Mir gefällt die Farbe sehr gut.

Grandest Grape (PR Sample): Ebenfalls ein Intense Chubby, mit einer genialen Farbe, die mir leider so gar nicht steht, normalerweise zumindest. Dadurch, dass die Chubbys nicht  extrem deckend sind, sondern doch recht natürlich wirken, sieht die Farbe an mir einmal nicht wie ein Fremdkörper auf meinen Lippen aus, sondern kann sich doch sogar sehen lassen.
Die Chubbys lassen sich sehr gut auftragen. Ich mag das Ergebnis bei allen gerne und das Tragegefühl ist angenehm, aber - ein grosses ABER - die Haltbarkeit ist wirklich grottig, zumindest bei mir. Sie halten gerade einmal 1-2 Stunden. Für den Preis finde ich das schon etwas dürftig. 
Also mein Fazit; ich mag die Chubbys sehr gerne. Das Farbergebnis ist schön, sie lassen sich gut auftragen, die Lippen trocknen nicht aus und sie haben eine tolle Verpackung (weil das ja auch so wichtig ist). Die Haltbarkeit ist ein Kritikpunkt, bei dem aber jeder selbst entscheiden muss, ob er für 20 Euro darüber hinwegsehen kann oder nicht.

Besetzt ihr selbst Chubby Sticks? 
Tätigt ihr auch hin und wieder Fangirlie-Einkäufe?




PR-Sample: Zwei der Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt, Vielen Dank an dieser Stelle an Clinique.

Canmake Stay-On Balm Rouge

// 8 Kommentare:
Huch, also ein bisschen Leid tut  mir das ja nun schon, dass ich euch diese Canmake Lippenstifte so spät vorstelle. Sie liegen schon eine halbe Ewigkeit bei mir rum, werden fleissig verwendet, aber es gab einfach keinen Platz für diesen Post. 

Diese Canmake Sticks stehen schon über ein Jahr auf meiner Wunschliste. Ich habe immer wieder sehr gute Reviews und Begeisterungsausbrüche über diese Lippies gesehen, aber irgendwie habe ich sie trotzdem nie bestellt. Nun habe ich mich aber doch einmal für drei Stück entschieden und diese über Ichibankao bezogen. Entschieden habe ich mich für die Farben Flowing Cherry Pental (Rosa #05), Tiny Sweetpea (Rot #03)  und Smily Gerbera (Orange #02).

Marke: Canmake
Inhalt/Info: 2,7 g / erhältlich in 7 Farben / alle Farben haben einen SPF 11, PA+
Preis: ca. 10 – 13 Dollar, je nach Bezugsquelle
Bezugsquelle: Ichibankao oder Ebay

Ich finde ja, dass japanischen Produkten, noch viel zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt werden im europäischen Raum. Während die Koreaner langsam sogar nach Europa und vor allem Amerika expandieren, sieht man japanische Produkte eher selten auf anderen Blogs. Ich finde das etwas schade, kann es aber auch verstehen. Man findet einfach viel zu selten einen guten Händler für diese Produkte und wenn man einmal einen hat, dann sind die Produkte selten unter 10 Dollar zu bekommen. Es gibt so viele japanische Sachen, die ich gerne hätte, aber entweder mangelt es an Angeboten oder man zahlt einfach zu viel.
Nun sei es drum, Ichibankao hat zum Glück eine grosse Auswahl und einiges davon kann man sich sogar ohne schlechtes Gewissen leisten. Nur Nagellacke kann man auf der Seite leider keine beziehen.
Was können die Canmake Lippenstifte denn nun? Die Verpackung ist ja schon einmal bezaubernd. Jeder Stick hat ein andersfarbiges Blumenmuster. Die Stifte lassen sich raus- und auch wieder eindrehen und sind auch von der Handhabung im Allgemeinen sehr praktisch.
Auftragen lassen sich alle sehr gut. Die Farbe gleitet sacht und einfach über die Lippen. Hierbei sehen alle vom Finish her gleich aus – ein leicht glänzendes natürliches Ergebnis, aber die Intensität der Farben ist unterschiedlich. So ist Tiny Sweetpea viel dunkler als Flowing Cherry Pental. Mir gefallen alle Farben sehr gut, an manchen Tagen mag ich es lieber etwas intensiver Rot und an anderen lieber etwas „nudiger“.

Die Haltbarkeit ist nun aber nicht die Beste.  Vor allem beim Essen und Trinken verblassen die Farben doch merklich und ich finde, dass ein leichter Stain zurückbleibt, zumindest bei zwei der drei Farben. Flowing Cherry Pental ist schon so sehr dezent und es bleibt auch kein wahrnehmbarer Stain zurück. 

Flowing Cherry Pental gefällt mir ehrlich gesagt auch am wenigsten gut von den dreien. Die Farbe verschmilzt nicht so schön mit den Lippen, wie das Tiny Sweetpea und Smily Gerbera tun und sie wirkt etwas Fehl am Platz.
Kurz und schmerzlos; ich teile die Meinung der vielen Fans dieser Lippenprodukte. Es sind schöne, natürliche Farben, die sich leicht handhaben lassen und toll aussehen - bis auf Flowing Cherry Pental, aber der gefällt mir persönlich von der Farbe her einfach nicht . Einziges Manko sind hier der Preis, der etwas höher ausfällt als sie in Japan kosten und die Haltbarkeit. Auf der offiziellen Canmake Seite kosten sie 580 Yen, was ca. 5 Dollar sind. Also entweder drückt man hier ein Auge zu oder man wartet, bis man selbst eines Tages nach Japan reist und sich den Einkaufkorb damit vollladen kann ^_~

Kennt ihr die Marke Canmake?
Bestellt ihr hin und wieder auch etwas in Japan?


Tonymoly Tonynail #D29 Forming Green

// 11 Kommentare:
Mit den Lacken von Tonymoly habe ich bisher immer ganz gute Erfahrungen gemacht. Bis auf die Haltbarkeit fand ich sie immer top, schöne Farben und gut zum Auftragen. Meistens decken sie auch bereits in einer Schicht. Das war auch der Grund, weshalb ich mir wieder einmal ein paar davon kaufen wollte. Nun habe ich mir drei Farben gekauft, wovon eine bereits Bekanntschaft mit meinem Mülleimer gemacht hat und die andere noch nicht lackiert wurde.

Marke: Tonymoly
Inhalt/Info: 8 ml, es gibt ganz viele Farben
Preis: ca. 3-4 Dollar (Händler abhängig)
Bezugsquelle: Ebay

Die heute vorgestellte Farbe entspricht aber genau meinem Betaschema, denn was gibt es besseres als Grün ♥ Soweit ich das verstanden habe, resp. der Email des Händlers entnehmen konnte, gibt es diese Lacke nicht mehr auf dem koreanischen Markt und ich habe hier also Restposten bekommen. Falls ihr auch einen dieser Lacke möchtet, findet ihr noch einige auf Ebay.
Aber nun einmal zum Lack selbst, er ist Grün, wie man unschwer erkennen kann. Die Farbe lies sich dieses Mal nicht so einfach auftragen, wie ich das sonst gewohnt bin von den Tonymoly Lacken. Mich dünkt aber auch, dass der Pinsel hier dünner ist und wer weiss, wie alt der Lack bereits ist, wenn sie nicht mehr hergestellt werden. Mit zwei Schichten hat die Farbe dann aber doch gut gedeckt und ist auch ordentlich schnell durchgetrocknet.

Die Haltbarkeit war nun nicht die Beste, aber immerhin knapp zwei Tage hat sie überlebt, bis sie an den Nagelrändern leichte Tipwear bekommen hat. Ich finde das eigentlich ganz akzeptabel, da ich meine Lacke meistens nach 2 bis 3 Tage entferne, ausser ich habe den Faulheitsmodus an.
Auf dem Swatch-Foto habe ich den matten Top Coat von Essie verwendet!

Auch wenn ich nun nicht ganz so sehr in Begeisterung ausgebrochen bin, wie bei den anderen Lacken von Tonymoly, ist der Lack ganz gut. Die Farbe ist einfach super schön und erinnert mich etwas an OPI Jade is the new Black. Er wird auf jeden Fall auch weiterhin lackiert werden – manchmal ist das schöne Ergebnis einfach überzeugender, als der schlechte Rest ^_~

Wie gefällt euch die Farbe?
Besitzt ihr Lacke von Tonymoly?


Wunschliste August {2015}

// 6 Kommentare:
1. Etude House Bling me Nails: Die Etude House Bling me Kollektion finde ich ja ehrlich gesagt vom Design her ziemlich hässlich. Aber diese beiden Lacke, von den 5 erhältlichen, finde ich doch sehr schön und passen in mein Beuteschema.
2. 3CE Creamy Cheek Stick: Das erste Mal bei Berries in the Snow gesehen und mich direkt verliebt. Dieser Blush ist super praktisch und ich wollte 3CE sowieso schon lange einmal testen.
3. Whamisa Organic Flowers Deep Rich Essence Toner: Dieses wunderbare rosane Etwas in der Mitte ist ein Toner von einer mir komplett unbekannten Marke. Das liegt vermutlich daran, dass Whamisa ziemlich teuer ist und man da auch nicht so leicht rankommt. Ich habe nun einige gute - oder sogar einige äusserst exzellente - Reviews über die Produkte von Whamisa gelesen, unter anderem von diesem Toner. Whamisa ist eine koreanische Naturkosmetikmarke. Ausschlaggebend für den Kauf war *dieses Review* von Julia, bei dem auch alles sehr gut beschrieben ist inkl. Inhaltsstoffe. 
4. Sailor Moon Geldbeutel: Mit diesen Sailor Moon Geldbeuteln liebäugle ich schon, seit ich sie das erste Mal gesehen habe. Sie sind aber einfach so teuer. Auf Ebay habe ich nun aber einen Händler gefunden, der diese vergleichsweise billig anbietet. Es handelt sich hier bestimmt um kein Original, aber hey, wenn sie schön verarbeitet ist, ist es mir eigentlich egal, wenn es eine Kopie ist.
5. Laneige Water Drop Tint: Ebenfalls ein Produkt das schon etwas länger auf meiner Wunschliste steht. Ich weiss zwar  noch nicht ganz, welche Farbe es werden soll, aber testen möchte ich diese Laneige Tint unbedingt endlich einmal.



Frankreich Einkauf

// 8 Kommentare:
 ~(=^‥^)
Wie bereits mind. 1000 Mal erwähnt, war ich kürzlich in Frankreich im Urlaub und habe mich natürlich vorab einmal informiert, was es da so alles an Kosmetik zu kaufen gibt. Umso mehr habe ich mich natürlich gefreut, als ich gesehen habe, dass es einen Sephora in dieser Stadt gibt, in der wir waren. Dies soll ein kleiner Übersichtspost werden, was ich mir alles gekauft habe, die Produkte werden mit der Zeit noch einzeln vorgestellt. 

Da ich mich die meiste Zeit für koreanische Kosmetik interessiere, war ich ehrlich gesagt in allen Läden ziemlich überfordert. Klar kenne ich einige Marken von hier und kaufe auch Produkte aus den hiesigen Geschäften, aber gerade im Sephora z. B. wusste ich gar nicht so recht, wo mir der Kopf stand, bei all den Marken.
Bioderma gibt es in der Schweiz leider nicht im normalen Geschäft zu kaufen. Man kann in den Apotheken einiges bestellen, aber ganz alles, bekommt man auch dort nicht. Ich habe mich erst einmal über die deutsche Homepage schlau gemacht und dann nur ein paar ausgewählte Produkte mitgenommen - bis auf die Mizellenlösung, die ich mir sowieso kaufen wollte. (๑◕ฺ‿ฺ◕ฺ๑)

Die Créaline-Reihe ist bei uns/anderen Ländern die Sensibio-Reihe, sie heisst in Frankreich anscheinend einfach anders oder sie heisst eher bei uns anders. Sie ist vor allem für sensible Haut und soll gegen Rötungen helfen. Von der Hydrabio-Reihe hatte ich die Légère Creme und fand die damals super, da ich nun aber die Créaline Creme gekauft habe, wurde es hier nur das Serum - für den Feuchtigkeitskick am Morgen.
Für die Nacht wollte ich unbedingt einmal etwas von der Sébium-Reihe testen. Ich habe nicht wirklich unreine Haut, aber einige Unterlagerungen habe ich dennoch und da wurde auf der deutschen Homepage dieses Serum empfohlen. 4 Wochen dauert eine Kur und ich bin sehr gespannt. Die Mizellenlösung gab es im zweier Pack und wer kann dazu dann schon nein sagen - im übrigen meine liebste Mizellenlösung, wobei ich auch gerne zu der von Garnier greife. 
Der L'Occitane Laden war wirklich sehr bezaubernd -  wir haben ihn erst einmal eine halbe Stunde lang gesucht und sind etwa 3 Mal daran vorbei gelaufen^^. Ein kleiner süsser Laden mit zwei Eingängen, wobei der eine zum Kanal hin offen war. Auch im Inneren war er sehr hübsch eingerichtet. Hätte ich die Marke zuvor nicht bereits gekannt, wäre ich ihr wohl in diesem Augenblick verfallen.
Leider sind die Produkte auch in Frankreich nicht gerade günstig und die Handcreme hat stolze 16 Euro gekostet, wobei sie wirklich gut ist. Der Lipbalm mit Farbabgabe habe ich an der Kasse noch entdeckt - die wissen genau, wieso sie diesen Aufsteller an der Kasse haben... (・-・。)
Im Sephora hat mein Freund dann ziemlich schnell die Flucht ergriffen und mich alleine dieser Unmenge an, für mich, unbekannter Produkte und Marken überlassen.

Die Lacke waren heruntergesetzt auf 10 Euro pro Stück, was ich immer noch sehr teuer finde. Die Marke Formula X ist mir aber auch ziemlich unbekannt und ich habe sie bisher noch nicht einmal auf einem anderen Blog gesehen.
Der Blush hat mich direkt von seinem Aufsteller her angesprungen und da ich sowieso etwas von Urban Decay kaufen wollte, aber zu selten Lidschatten verwende, als dass sich eine Palette für 45 Euro lohnen würde, wurde es eben ein Blush. Es handelt sich hier um die Farbe Fetish.
Natürlich durften auch ein paar Eigenmarkenprodukte aus dem Sephora mit. Der Lipbalm mehr aus Mangel an einem solchen zu diesem Zeitpunkt, die Maske aus reiner Neugierde ebenso die Bodylotion. Lacke gab es wirklich viele, da ich aber bereits eine ganze Ansammlung habe, die noch nicht lackiert wurden, durften zu den heruntergesetzten Zwei erst einmal nur zwei Sephora-Lacke mit - mein Freund hat den braunen ausgesucht, nett oder?
Dieser Ei in der Mitte ist ein Lipbalm. Er sieht  nicht nur witzig aus sondern hat auch noch eine tolle Farbe und er riecht soo gut. ♥
Ist diese Bürste nicht goldig? Pylones gibt es in Deutschland zwar auch, aber da ich schon einmal in dem Laden drin stand, konnte ich auch gleich etwas mitnehmen. Zudem ist sie doch wirklich süss. Aber ich muss schon anmerken, dass mir manche Sachen da drin einfach viel zu teuer waren. Die Sachen sind niedlich, bunt und manchmal etwas verrückt, aber einige Preise sind übertrieben.

Genauere Berichte folgen natürlich noch. Die ganze Bioderma-Palette habe ich gerade in Gebrauch, allerdings werde ich erst in ca. 4 Wochen ein genaues Urteil abgeben. Die anderen Produkte folgen dann irgendwann in den nächsten Wochen.

Kennt ihr eines der Produkte?
Informiert ihr euch auch immer zuerst was es alles gibt, bevor ihr in den Urlaub fahrt?