Fünf koreanische Marken, die man kennen sollte - Missha*

//
Dieser Post enthält ein PR Samle das mit einem * gekennzeichnet ist.

Es ist schon ewig her, dass ich mit der Reihe "Fünf koreanische Marken, die man kennen sollte" angefangen habe. Es fehlen nach wie vor zwei Marken und eine weitere, möchte ich euch heute vorstellen. Die anderen vorgestellten Marken waren bisher Etude House, Innisfree und Tonymoly.

Missha ist eine Marke, die von mir nie sonderlich viel Aufmerksamkeit bekommen hat. Eigentlich ist das nicht ganz fair, denn die Marke hat einige wirklich interessante Produkte im Petto. Aber leider ist der Niedlichkeitsfaktor bei den Produkten nicht gerade sehr hoch, was auch dazu beigetragen hat, dass ich selten einmal etwas gekauft habe. Dennoch habe ich einige Favoriten, die ich euch heute natürlich vorstellen möchte und ich muss sagen, dass ich bisher alle Produkte von Missha sehr gut vertragen habe. Mittlerweile schaue ich regelmässig einmal nach, was es für Neuheiten gibt. Zudem hat Missha zwei Shops in Deutschland (Ingolstadt und München) und einen deutschen Onlineshop.
Diese beiden Sun Blocker habe ich bereits einmal in einem meiner 3in1-Posts gebracht. Die Sun Milk ist schon seit einer ganzen Weile leer und wurde durch die Essence abgelöst. Die genauen Inhaltsstoffe zur Sun Milk findet ihr *hier* und die zur Essence *hier*

Es gibt einige Punkte, bei denen sich die beiden Sun Blocker unterscheiden. Zum einen hat die Essence "nur" einen SPF von 45, was im Winter gar nicht so schlecht ist. Die Sun Milk weist dagegen einen SPF von 50 auf. Auch die Konsistenz und der Geruch unterscheidet sich bei beiden. Die Milk ist, wie der Name schon vermuten lässt, sehr flüssig. Sie hat kaum einen Geruch und zieht schnell ein. Die Haut wirkt nicht gerade matt aber auch nicht fettig. Die Essence hat die Konsistenz einer Creme und leider einen Parfumgeruch. Dieser verschwindet zwar wieder, dennoch stört er im ersten Moment etwas. Die Essence braucht auch einen Moment, bis sie eingezogen ist und das Gesicht wirkt etwas glänzender.

Beide Sun Blocker sind gut, ich habe beide sehr gut vertragen und keine Pickel oder dergleichen bekommen. Mein Favorit ist aber die Sun Milk und diese werde ich mir auch wieder nachkaufen. Das liegt aber vor allem auch an der flüssigen Konsistenz, mit der ich besser zurecht komme und am Hautgefühl danach.

Missha All around Safe Block, Essence Sun und Soft Finish Sun Milk / TesterKorea
Einen längeren Namen für die Missha Time Revolution Night Repair Science Activator Borabit Ampoule hätte man sich für dieses Overnight Serum nun wirklich nicht ausdenken können. Ich habe es mir zuerst als Sample gekauft und später bei einer Rabattaktion eine Fullversion zugelegt. Leider ist das Serum nicht ganz günstig, aber dafür ist es sehr langanhaltend. Die genauen Inhaltsstoffe findet ihr auf Cosdna.

Laut der Beschreibung und auch laut einigen Blogs soll dieses Serum ja ein wahrer Alleskönner sein. Es soll die Haut nicht nur nähren und mit Feuchtigkeit versorgen, sondern auch noch reparieren, straffen und aufhellen! Zudem ist der Name etwas irritierend, man kann das Serum nämlich auch in der Tagesroutine einbauen.

Ich habe eine Flasche à 40 ml davon aufgebraucht. Diese hat ca. ein halbes Jahr gehalten. Ich habe es zuerst nur abends verwendet und später dann auch unter dem Sonnenschutz, fand das Serum am Tag aber doch etwas zu schwer, da es gut Feuchtigkeit spendet.
Ein wirkliches Wundermittel war es bei mir nicht, aber dennoch wirkte mein Hautbild damit gesünder und feiner. Ich hatte zudem keinerlei negative Erscheinungen und habe das Serum gut vertragen. Nachdem das Serum leer war, habe ich es mir aber erst einmal nicht nachgekauft, da es einfach noch so viele Produkte gibt, die ich gerne testen würde.

Missha Time Revolution Night Repair Science Activator Borabit Ampoule / TesterKorea
*Die Time Revolution Intensive Essence durfte ich mir vor einer Weile einmal als PR Sample aussuchen und habe es euch *hier* bereits einmal vorgestellt. Die Essence war damals beim ersten Testen gut, aber kein Meilenstein in der Geschichte meiner Hautpflege, ich hatte es damals aber auch erst knapp 3 Wochen in Gebrauch. Die genauen Inhaltsstoffe findet ihr ebenfalls auf Cosdna.

Ich habe die Essence dann irgendwann durch etwas anderes ersetzt und vor ca. 4 Monaten nochmals damit angefangen, als meine Haut gerade in einer schwierigen Phase war. Ich muss ehrlich sagen, dass dieses Produkt meiner Haut sehr gut geholfen hat. Es ist nach wie vor kein Wundermittelchen, aber meine Haut wirkt definitiv feiner und fühlt sich angenehmer an. Die Hautirrititationen, die ich damals vor dem zweiten Start hatte, verschwanden mit dieser Routine sehr schnell und dank der Hada Labo Lotion, reicht die Feuchtigkeit auch aus.

Ich mag die Essence mittlerweile sehr gerne, auch wenn ich nach wie vor die Verpackung mühsam finde. Mit der Konsistenz komme ich doch sehr gut zurecht, da ich mich an die Lotion von Hada Labo gewöhnt habe, die ebenfalls wässrig ist. Mittlerweile gibt es von diesem First Treatment auch noch eine Intensive Moist Version.

Missha Time Revolution The First Treatment Essence Intensive / TesterKorea oder Honeysu
Wie gesagt, ist Missha nicht gerade für ihre ultraniedlichen Verpackungen bekannt. Dennoch gab es im 2016 eine Edition, die Herzen zum Schmelzen brachten. Missha brachte eine Kooperation mit den koreanischen Line Friends auf den Markt. Ich habe beide oben abgebildeten Produkte bereits einmal vorgestellt und ihr findet auch Lippenswatches zu beiden Produkten in zwei älteren Posts; Lipstick & Tint.

Beide Produkte sind unheimlich niedlich, allerdings war ich mit dem Lippenstift nicht sonderlich zufrieden. Gut pigmentiert und eine tolle Farbe, aber die Haltbarkeit war leider eher etwas schwach. Die Tint dagegen finde ich nach wie vor super, auch schon wegen der genialen Farbe. Das wirkliche Highlight dieser beiden Produkte ist aber die Verpackung, besonders die mit dem Bären Brown als Hülle. Weitere dekorative Produkte findet ihr bei meiner Missha-Übersicht.

Missha Line Friends Poptastic Tints / Ebay 7 bis 8 Dollar und auch unlimitiert ohne Line Friends Design
Missha Line Friends Matte Lip Rouge / Ebay um die 14 Dollar und  unlimitiert für 8-10 Dollar
Missha ist nicht gerade eine Marke, die ich wegen den dekorativen Produkten so gerne mag. Ich hatte von der Seite her doch einfach zu viele Fehlgriffe. Dennoch bin ich der Meinung, dass man Missha kennen sollte. Die Marke hat eine unheimlich grosse Auswahl an pflegenden Produkten und diese sind alle solide, mit einer guten aber einfachen Wirkung und mit einer ordentlichen Verträglichkeit, zumindest bei mir. Momentan schaue ich für neue Pflegeprodukte meistens erst bei Missha nach Neuheiten und ein Serum wartet auch noch darauf, getestet zu werden. Dazu folgt dann aber ein eigener Post.

Habt ihr eine Marke, die ihr früher immer unterschätzt habt? Kennt ihr Missha und die Produkte der Marke?



Kommentare:

  1. Von der Sun Milk habe ich eine Probe, die mag ich ganz gerne! Missha war wirklich meine erste BB Cream als damals der Hype aufkam... LG :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Missha BB hat bei mir zum Blog geführt. Eine Freundin hat mir die geschenkt und so bin ich überhaupt erst reingerutscht :)

      Löschen
  2. Missha vernachlässige ich auch total - obwohl die Makre glaube ich echt gut ist. Aber es sind halt so solide Vernunftsprodukte - also nichts, was man sich im Niedlichkeits-Affekt kauft. Wenn ich in Korea bestelle, dann entweder irgendwelche Mega-Wirkstoff-Bomben (Cosrx) oder eben Kawaii-Zeug. Aber ich glaube, dass Missha viel mehr Aufmerksamkeit verdient!

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, so ging es mir auch lange. Die niedlichen Produkte laden halt schon sehr zum Kauf ein und Missha steht da immer etwas hinten an.

      Löschen
  3. Die Marken Etude House, Innisfree und Tonymoly kenne ich bereits, Missha war mir neu. Ich finde bei koranischer Kosmetik vor allem auch die Verpackungen so toll und lasse mich so auch schnell zum Kauf verleiten. Gelegentlich lese ich vor dem Kauf - wenn ich etwas finde - eine Review, damit ich auch etwas über die Qualität erfahre :D

    Lieber Gruß ♥

    AntwortenLöschen
  4. Ich mag die BB-Cream von Missha sehr gern!

    AntwortenLöschen
  5. Missha ist toll, und vor allem hier in Deutschland dank deutschem Shop so angenehm unproblematisch zu kaufen! Neulich habe ich allerdings gelacht als der Youtuber Edward Avila die Marke als "ahjumma brand" bezeichnet hat - also sozusagen etwas "altbacken" im Vergleich zu anderen Trendmarken. :D Aber naja, mit meinen Ende 30 bin ich ja mittlerweile auch eine "ahjumma"...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha ja dann bin ich wohl auch "ahjumma", die Hälfte meiner benutzten Produkte sind von Missha und die andere von Mizon :')

      Löschen
  6. Theoretisch kenne ich ganz viel Produkt der Marke, habe aber noch nie eines gekauft, wobei die BB Creams mich eigentlich interessieren würden, aber ich habe ja dann immer zu viel Angst, dass die Farben zu hell sein können. Gerade solche Produkte wie Concealer, BB/CC/Make up teste ich immer lieber vor Ort und verlasse mich nicht auf Fotos.

    Die Marke an sich finde ich aber durchaus interessant und die Optik vieler Produkte ist einfach nur schön :) LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das verstehe ich. Es ist bei den koreanischen Swatchbildern aber auch immer sehr schwer, etwas über die Farbe in Natura auszusagen. Gerade bei Lippenprodukten fällt das immer wieder auf, dass die halt in Echt einmal komplett anders aussehen und das nicht nur von der Farbe her, sondern auch teilweise vom Finish.

      Löschen
  7. Ich benutze sehr gerne Produkte von Missha! :-D Ich bin ganz besonders wegen der Time Revolution Intensive Essence neugierig, weil sie so sehr gehypt wird. Aber sie ist echt teuer im Vergleich zu anderen Essences. Da bin ich richtig neidisch, dass du sie zugeschickt bekommen hast, hihi. Ich will sie aber auf jeden Fall mal probieren!
    Alles Liebe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe deswegen habe ich sie damals ausgesucht, weil sie so gehypte wird und auch mit der Wunderessence von SK II verglichen wird :) Ich werde sie aber auf jeden Fall selbst nachkaufen, bin mir aber noch nicht sicher, ob ich einmal die Moist Version testen soll.

      Löschen
  8. Es ist schon eine merkwürdige Sache, aber ich habe bislang kein Produkt von Missha getestet. Insgesamt habe koreanische Pflegeprodukte nicht auf dem Schirm und es wäre an der Zeit, dies zu ändern. Vor allem die Sonnenschutzpräparate interessieren mich sehr. Tolle wäre es, könnte jemand einen Vergleich davon anbieten. :) Nur so ne Idee....am Rande.
    Liebste Grüße, Pia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das wäre eine Iden. Die beiden von Missha wurden ja schon am Rande etwas miteinander vergleichen ;) Von Innisfree hatte ich auch bereits eine und davon gab es auch schon ein Review. Ich bin da halt einfach gestrickt, wenn mir etwas gefällt, kaufe ich es öfters nach, was ein Vergleich dann schwierig macht.

      Löschen
  9. Ich hab die Sun Essence und die Borabit Ampoule hier. Die Essence Sun ist meine Lieblingssonnencreme, da hab ich schon einige Tuben verbraucht. Die Borabit Ampoule find ich auch nicht schlecht, kaufe ich eventuell nach wenn sie leer wird. Ansonsten habe ich noch eine kleine Tube der Perfect Cover BB Cream hier, aber die würde ich mir nicht nachkaufen, die passt zwar von der Helligkeit, aber der Farbton ist mir zu graustichig, das lässt mich doch etwas ungesund aussehen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine auch :) Ich mag die Konsistenz sehr gerne. Das mit der BB Cream ist schade, dass die so graustichig ist. Sowas würde man ja immer gerne im Laden testen, aber auch wenn Missha einen deutschen Shop hat, ist das nicht gerade in jedermanns Nähe

      Löschen
  10. Ich besitze von Missha einige Produkte und ich finde vor allem die BB Creams klasse!

    AntwortenLöschen
  11. Ich habe haufenweise Proben von Missha bei mir herumliegen, da müsste ich mich echt mal durchtesten. Mein Interesse an der Marke kam erst mit der Line Friends Kollektion so richtig auf. Ich hatte zwar vorher schon einmal einen Cleansing Foam, der war aber nichts Besonderes. A´Pieu ist ja die Schwestermarke von Missha und die finde ich sehr toll.

    AntwortenLöschen
  12. Ulkiger Weise war Missha die erste koreanische Marke von der ich je gehört habe. De facto habe ich allerdings noch nie ein Produkt gekauft. Eventuell lass ich mich aber in Südkorea Ende des Monats (niiiiii) zu etwas verleiten... :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Uhuhuu du kannst sie dir ja einmal genauer anschauen :) Die Sonnencreme ist auf jeden Fall sehr zu empfehlen, wobei du in Japan sicher auch einige interessante Marken hast. Ich hatte einmal eine von Mentholatum, die eine ähnliche Konsistenz aufgewiesen hat und auch ziemlich gut war.

      Löschen
  13. Also vom Namen her kenne ich die Marke schon lange, aber Produkte habe ich da keine. Und wenn ich mir was koreanisches kaufen würde dann wohl auch eher Sachen mit süßen Verpackungen :D finde aber trotzdem einige Sachen interessant

    AntwortenLöschen
  14. Mir sagt Missha irgendwie was im Zusammenhang mit Whitening Produkten und da ich da nun wirklich keinen Bedarf habe, hat mich die Marke wahrscheinlich bisher nie interessiert*g

    AntwortenLöschen
  15. Ich habe von Missha bisher definitiv zu wenig ausprobiert, ich glaube ich hatte nur mal eine BB Cream. Ich finde die Marke schon ganz lange interessant, aber irgendwie habe ich da bisher noch nicht so viel unternommen :D Werde ich jetzt aber definitiv mal machen :) Liebe Grüße, Julia

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für eure Kommentare o(≧∇≦o)

Bitte haltet euch an die Netiquette, auch untereinander. Blogwerbung, die nichts mit dem jeweiligen Beitrag zu tun haben, werden gelöscht.