DHC Lipcare Little Mermaid Balm

// 7 Kommentare:
Ihr kennt das, ein Produkt, das eigentlich weder eine spezielle Farbe hat noch wirklich berauschende Eigenschaften aufweist, aber dennoch müsst ihr es haben! Dies hat meistens einen ganz einfachen Grund; die Verpackung. Wenn man mit den Augen einkauft, ist das wahrlich ein Grund, dem man sehr schnell einmal nachgibt und Hand aufs Herz, wem ging es noch nie so?
Ich habe seit einiger Zeit einen bevorzugten Shop für japanische Kosmetik. Erwähnt wurde er bereits einmal in einem Post und hier verlinke ich euch diese Brutstätte der Niedlichkeiten gerne noch einmal, allerdings übernehme ich keine Haftung für allfällige Rauschkäufe. 
Einer dieser "ich-stelle-dann-mal-mein-Hirn-ab"-Käufe war dieser Lip Balm von der japanischen Marke DHC. Diese Marke konnte mich bisher vor allem wegen dem Cleansing Oil für sich gewinnen und natürlich wegen den vielen Disney-Designs, die sie immer wieder auf den Markt kloppen.
Zu meiner Verteidigung muss ich allerdings sagen, dass Arielle nun einmal mein Lieblingsdisneyfilm ist (nebst Robin Hood und Alice im Wunderland) und auch wenn sich das rosarote Kleid sehr mit den roten Haaren beisst, ist es eine langjährige Liebe zu dieser Nixe. Meine erste Begegnung war übrigens in einem italienischen Kino, als 5-jähriger Knirps der fast unter den Sitz gerutscht ist, als Ursula ihren grossen Auftritt hatte.

Bei DHC heissen Lip Balms nun nicht Balms sondern Lip Cream und dieses besondere Exemplar kommt mit einer leichten Farbabgabe daher. Ich habe euch bereits einmal eine Lip Cream mit meiner anderen disneyiigen Leidenschaft Alice im Wunderland vorgestellt und war damals ziemlich angetan von dem Lippenpfleger.
Der Pure Color Lip Cream Stick, wie er sich voll und ganz nennt, gibt es in drei verschiedenen Farben. Arielle hat Rot bekommen, während Schneewittchen Rosa und Dornröschen ein bräunliches Nude erhalten haben.
Die Sticks sind wie die farblose Cream sehr klein geraten. Perfekt für die Handtasche, weniger perfekt für volle und dicke Lippen. Da meine Lippen eher dem normalen Standard entsprechen, hatte ich keine Probleme um die Farbe an Ort und Stelle zu bekommen. Die Lip Cream lässt sich sonst sehr geschmeidig auftragen, ohne zu schmieren oder zu kleben.

Die Farbabgabe ist nur ein Hauch von Nichts. Trotzdem gefällt mir dieser Hauch sehr gut, da ich es sheer doch am liebsten mag und meine Lippen einen gewissen Frischekick bekommen. Zudem finde ich die Pflege sehr gut. Einen wirklichen Geruch hat der Cream Stick übrigens nicht, vielleicht ganz dezent einen etwas eigentümlichen Geschmack, aber keinesfalls störend.
Tja, wären diese Lip Creams nicht so teuer, würde ich mir vermutlich alle Designs kaufen, die DHC jemals kreiert hat. Mich hat die Pflege von den Sticks mit und ohne Farbe überzeugt und ich mag sie trotz ihrer Puppenhausgrösse sehr gerne. Aber eben, wie es halt nun eben ist, sind sie mit knapp 15 Dollar einfach schon sehr teuer, weshalb das nur eine gelegentliche Luxusgönnung an mich selbst ist.

Falls ich euch nun damit angefixt habe, tut es mir schrecklich leid, denn die Arielle ist auf Alpha Beauty ausverkauft. Schneewittchen und Dornröschen sind allerdings noch vorhanden und auf Ebay werdet ihr, was die Fischdame angeht, ebenfalls noch fündig.
Wie sieht es aus, seid ihr auch solche Verpackungsopfer oder hat sowas bei einem gewissen Preis seine Grenzen? Kennt ihr die Lip Creams von DHC?



Yesstyle Beauty Box Sweet Spring Makeup Kit*

// 12 Kommentare:
* Diese Box wurde mir kostenlos von Yesstyle zur Verfügung gestellt, vielen Dank an dieser Stelle

Ein weiteres Mal durfte ich mich zu den glücklichen Auserwählten zählen, die eine Yesstyle Beauty Box zugeschickt bekommen haben. Dieses Mal war die Box mit einer bunten Mischung aus dekorativen und pflegenden Produkten bestückt, alles zum Thema Spring.

Nochmals zur Erklärung, für alle die nicht mitbekommen haben, worum es sich bei dieser Box handelt. Jene unter euch, die es bereits wissen, können ab hier weiter scrollen. 
Jeden Monat veröffentlicht der Shop Yesstyle eine Beauty Box in ihrem Shop, für die man sich als Blogger, Youtuber oder Instagramer bewerben kann. Wenn man ausgewählt wird, bekommt man eine Email und kurze Zeit später eine Box, mit zu einem bestimmten Thema passender Produkte. Hierbei sind Fullsize und Samples enthalten und es gibt die Box mit dem Inhalt auch im Shop selbst zu kaufen.
Berrisom Oops Dual Contouring Highlighter & Shading, Fullsize: Von der Marke Berrisom hatte ich vor fast 3 Jahren einmal eines dieser Tint Packs, damals noch in der alten Verpackung. Ansonsten kam ich bisher noch nicht sonderlich oft mit der Marke in Berührung.
Mit Contouring Produkten werde ich leider nicht besonders warm und verwende nach wie vor keine, weshalb ich hier nun keine wirkliche Meinung dazu abgeben kann.
Es gibt von diesem Dual Stick zwei verschiedene Versionen, einmal die in der Box enthaltene Highlighter & Shading Version und einmal eine Concealer & Shading Ausgabe.
Was man hier auf dem Foto leider nicht sieht, ist die kleine Anleitung zum Konturieren unter dem Deckel. Diese finde ich ganz praktisch und gerade für Neulinge auf dem Gebiet dürfte es so einfacher werden.

Bezugsquelle: Yesstyle oder Ebay
Heimish All Clean Balm, Sample: Dieses All Clean Balm von der Marke Heimish ist momentan ja auch in aller Munde. Ich wurde das erste Mal über Sugar Peaches Loves darauf aufmerksam, die ebenfalls ein grosser Fan von diesem Reinigungsprodukt ist.
Das All Clean Balm ist für sensible Haut geeignet. Es wird auf die trockene Haut aufgetragen und emulgiert, wenn es mit Wasser in Berührung kommt. Make up und Schmutz wird somit sanft entfernt und es erinnert mich rein vom Lesen anderer Reviews sehr an das Banila Co Balm.
Ich habe es bisher noch nicht verwendet, ich will es mir unbedingt aufsparen, da meine Haut zurzeit etwas schwierig ist und ich sie nicht noch mehr stressen möchte.

Inhaltsstoffe: Cosdna. Bezugsquelle: Yesstyle, Jolse oder Ebay
Etude House Pink Water Trial Kit, Sample: Das Serum dieser Etude House Pink Water Reihe hatte ich bereits einmal als Fullsize in einer Pink Bird Box enthalten. Ich habe das Serum ein Weilchen verwendet und fand es ganz okay, aber nicht so gut, dass ich es mir nachgekauft hätte. In dieser Yesstyle Box war nun ein Trial Kit Sample enthalten, mit Toner, dem Serum und der Emulsion. 
Die Pink Water Reihe ist angereichert mit Pfirsich Wasser, Vitamin A, C und E sowieso einigen botanischen Inhaltsstoffen. Die Reihe soll die Haut mit Feuchtigkeit versorgen und den Öl-Wasser-Haushalt der Haut regulieren. 
Das Serum habe ich beim ersten Versuch damit ganz gut vertragen. Als ich dieses Kit allerdings verwendet habe, war meine Haut nicht sonderlich begeistert. Brennende rote Stellen und feine Pickelchen waren die Reaktion, worauf ich mein Gesicht ziemlich schnell wieder gewaschen habe. Da meine Haut momentan aber sowieso etwas schwierig ist, kann ich nicht sagen, auf welches der drei Samples ist so reagiert habe, schliesse aber das Serum schon einmal aus, da ich es ja bereits hatte und damals nicht reagiert habe.

Inhaltsstoffe: Cosdna. Bezugsquelle: Yesstyle oder Ebay
COSRX Low pH Good Moring Gel Cleanser, Sample: COSRX gehört zu den Marken, die ich mir sehr gerne immer wieder einmal kaufe. Dieses Cleansing Gel hatte ich bisher aber noch nicht, was vermutlich daran liegt, dass ich mir morgens mein Gesicht nur mit Wasser reinige und ich deswegen nicht auf die Idee gekommen wäre, mir ein Reinigungsgel für den Morgen zu kaufen. Benutzt habe ich das Gel bisher noch nicht.
Angereichert mit BHA und Tea Tree Oil wird die Haut sanft und ohne auszutrocknen gereinigt. Das Cleansing Gel hat hierbei einen pH Wert zwischen 5-6 und ist vor allem auch für sensible Haut geeignet. Das Gel ist dafür gedacht, Talg der sich über Nacht gebildet hat und tote Hautschuppen zu entfernen, für ein strahlend schönes Hautbild auch nach dem Aufstehen.

Inhaltsstoffe: Cosdna. Bezugsquelle: Yesstyle, Wishtrend, Jolse oder Ebay
Thank you Farmer Trial Set, Sample: Die Marke Thank you Farmer kannte ich bisher noch nicht, sie ist aber auch sehr neu auf dem koreanischen Beautymarkt. Bei der Durchsicht sind durchaus einige interessante Pflegeprodukte dabei. 
Das in der Box enthaltene Trial Kit besteht aus drei verschiedenen Produkten, Thank you Farmer Sun Project Shimmer Sun Essence, der Thank You Farmer Natural BB Cream und der Thank You Farmer Luminous CC Cream.
Alle drei Produkte weisen einen SPF auf, der Sonnenschutz einen von 50 und die BB und CC Cream jeweils 30. Das Set ist so angereichert, das man den Sonnenschutz als Make up Base verwendet, die BB Cream zum Abdecken und danach die CC Cream für ein schimmerndes Finish.
Auch dieses Set habe ich noch nicht verwendet, wobei ich BB und CC Creams eher sehr selten verwende, wenn dann zum Abdecken von Pickel oder roten Stellen sowie Augenringen. Auf die Sonnencreme bin ich aber schon sehr gespannt!

Inhaltsstoffe: Cosdna. Bezugsquelle: Yesstyle oder Ebay
A'Pieu My little Mascara (High Curling), Fullsize: Die Mascara der Marke A'Pieu wirkt im ersten Moment wie ein Sample, sie ist aber einfach nur sehr klein geraten. Es gibt hierbei fünf verschiedene Versionen. High Curling, Power Volume, Perfect Lash sowie zwei Mascaras mit unterschiedlichen Farben Pink Brown und Choco Brown.
Da ich meine perfekte Mascara bereits vor Jahren gefunden habe, haben es neue Mascaras immer sehr schwer bei mir. 
Auch diese Mascara konnte mich nicht überzeugen. Die Wimpern waren zwar gut gefärbt, aber mehr Schwung haben meine Wimpern nun nicht aufgewiesen und sie wirkten auch eher etwas fliegenbeinig. Allerdings muss ich hier auch noch dazu sagen, dass meine Wimpern von Natur aus schon eine leichte Neigung nach oben haben und ich auch keine Wimpernzange oder der gleichen verwende. 

Bezugsquelle: Yesstyle oder Ebay

MCC Accent Waterproof Eyeliner (Accent Black): MCC ist für mich ebenfalls eine neue Marke, die ich bisher noch nicht gekannt habe. MCC steht für "My Creative Color" und die Marke bietet ein breites Spektrum an Blushes, Mascaras, Foundations und Compact Cases an. 
Eyeliner finde ich ja immer ein guter Zusatz in solchen Beauty Boxen, solange sie eine tragbare Farbe haben. Tragbar ist in meinem Fall braun oder schwarz.
Der Eyeliner enthält Vitamin E, was Feuchtigkeit spendet und die Haut nährt. Wieso genau das bei einem Eyeliner wichtig sein soll, ist mir allerdings ein Rätsel. Solange der Eyeliner nicht austrocknet oder krümmelt ist mir aber sowas auch recht. Der Eyeliner ist zudem wasserfest. Es handelt sich um einen Pencil Eyeliner und ein kleiner Spitzer ist im hinteren Teil des Stiftes enthalten.
Ich mag den Eyeliner sehr gerne, er gleitet sacht über das Augenlid ohne zu verschmieren, gibt gut Farbe ab und ist wirklich gut haltbar. Er hat den ganzen Tag gehalten und lies sich mit einem Reinigungsöl gut entfernen.

Bezugsquelle: Yesstyle
RiRe Luxe Dual Stick Shadow and Blusher #2, Fullsize: Die Marke RiRe kenne ich zwar, hatte aber bisher noch nie etwas davon gekauft. Bei diesem Dual Stick sind zwei Farben enthalten, die als Blush oder als Lidschatten verwendet werden können. Es gibt noch zwei weitere Stifte dieser Marke, Highlighter & Shading und Foundation & Concealer. Man hat somit also drei Stifte für ein perfektes Make up.
Dual Produkte sind an sich meistens ganz interessant, besonders Lippen und Blush-Produkte, hier sprechen mich die Farben als Lidschatten allerdings so gar nicht an. 
Als Blush haben beide Farben aber einen wirklich sehr hübschen Farbton und lassen sich Dank ihre Stiftform gut auftragen und ordentlich verblenden. Es sind natürlich schöne Farben ohne speziellen Schnickschnack wie Glitzer oder Schimmer.

Bezugsquelle: Yesstyle oder Ebay
RiRe Lip Manicure Rouge Highfix #9 Brick Red, Fullsize: Ein weiteres Produkt der Marke RiRe und eines, dass ich sogar schon kannte, auch wenn ich es noch nie gekauft habe. Wer meinen Blog öfters liest hat vermutlich schon festgestellt, dass ich eher auf sheere und natürliche Farben stehe. Die Lip Manicure Rouges erinnern mich vom Finish her sehr an die Liquid Lips von Lime Crime. Es gibt zudem 11 verschiedene Farben, so dass für jeden etwas dabei sein dürfte.
Das Auftragen gestaltete sich hier allerdings etwas schwer. Der Applikator ist ein kleines bisschen bescheiden. Er ist sehr kurz und die Farbe gut deckend. Diese Kombination ist nicht gerade passend und ich habe mir mehrmals so ziemlich alles angemalt, inkl. meiner Zähne. 
Sitzt die Farbe erst einmal, braucht sie einen Moment bis sie angetrocknet ist. Das Ergebnis ist matt, aber ohne die Lippen auszutrocknen. Die Farbe ist auf meinen Lippen nicht ganz so schön wie auf dem Armswatch, da sie etwas mehr ins Orange geht, als noch zuvor. 
Mein Problem mit diesem Produkt ist allerdings der Tragekomfort, was aber nun eher ein Problem meinerseits ist. Ich mag auch die Lime Crime Liquid Lips nicht auf den Lippen. Es fühlt sich einfach komisch an, besonders am inneren weichen Teil der Lippen und für jemanden, der sich gerne mit der Zunge über die Lippen fährt, sind diese Produkte auch eher etwas störend. Wer damit gut zurecht kommt, wird an diesem Produkt seine Freude haben. Die Haltbarkeit ist wirklich sehr gut. Ich bin damit eingeschlafen und die Farbe hat danach noch perfekt ausgesehen. Ob das Produkt einen Stain aufweist, kann ich leider nicht sagen, da ich es nie so lange auf den Lippen hatte. Es lies sich aber nur sehr schwer entfernen, auch mit Reinigungsöl.

Bezugsquelle: Yesstyle oder Ebay
Die Box ist ganz nett, so gut wie die letzte Box, die ich euch hier vorgestellt habe, finde ich sie allerdings nicht. Das liegt aber auch daran, dass ich bei dekorativer Kosmetik ziemlich wählerisch bin und so meine gewissen Vorlieben für bestimmte Produktarten habe.

Falls ihr nun ebenfalls einmal eine Yesstyle Blogger Beauty Box testen möchtet, könnt ihr euch *hier* bewerben und mit etwas Glück eine der nächsten Beauty Boxen erhaschen. Es gibt übrigens jeden Monat ein neues Thema.
Die Sweet Spring Makeup Kit Box kann man auf Yesstyle übrigens auch einfach kaufen und zwar *hier*.

Wie gefällt euch die Box, wäre etwas dabei, dass euch besonders gut gefallen hätte? Gibt es dekorative Kosmetik, bei der ihr ebenfalls sehr wählerisch seid?



Sammelpost / Lipcare

// 11 Kommentare:
Jede Frau kennt diese Situation und kommt früher oder später in eine solche. Man räumt seine Tasche, Jacken und sonstige Dinge mit einer Möglichkeit Dinge zu verstauen auf und findet sich plötzlich einer kleinen Armee an Lippenpflegeprodukten ausgesetzt, die man längst vergessen hat. Irgendwann in den letzten Wochen ging es auch mir so und es kamen Lip Balms zum Vorschein, die man unbewusst zwar immer wieder verwendet, wenn man in Berührung damit kommt, aber die ansonsten doch in den Untiefen der Verstauungsmöglichkeiten vergessen gehen.
Einige dieser Lip Balms habe ich schon sehr lange, andere sind relativ neu. Es ist eine bunte Mischung aus koreanischen und japanischen Produkten, sowie solchen, die man bei uns in den Drogeriemärkten bekommt. Mittlerweile habe ich sogar nochmals drei weitere gefunden, allerdings werden diese nicht in diesem Post vorgestellt werden, da die Fotos lange vor deren Auftauchen entstanden sind.
Missha Winkle Care Stick Lip Balm SPF 10:
Diesen Lip Balm von der Marke Missha habe ich mir spontan gekauft. Er wurde mir bei Ebay als Vorschlag angezeigt und ich fand das Design sehr hübsch. Was genau für Falten dieser Balm vorbeugen soll, ist mir bei den Lippen zwar ein Rätsel, aber solange er gut pflegt ist das einerlei.
Leider hatte ich von Anfang an kein Glück mit diesem Produkt. Er war in der Hülse so weit rausgefahren, dass er auch bereits angebrochen war. Ich habe ihn versucht zu reparieren, was mehr schlecht als recht funktioniert hat. Dennoch kann man ihn benutzen, auch wenn er immer wieder einmal abknickt. Der Lip Balm hat einen dezenten Geruch nach Pfirsich, zumindest riecht es für meine Nase danach. Der Geruch bleibt auch als Geschmack auf den Lippen noch hängen, verschwindet dann aber zum Glück mit der Zeit auch wieder. 

Versprochen wird einem bei diesem Balm faltenfreie und gut genährte Lippen. Angereichert mit Jojobaöl und Kakaobutter werden die Lippen samtig weich und Collagen sorgt und eine glatte, voluminöse Oberfläche.  Zudem hat der Lipbalm einen Sonnenschutz, zwar nur SPF 10, aber immerhin.  Die genauen Inhaltsstoffe findet ihr auf Cosdna.

Mal abgesehen von dem etwas unglücklichen Start und dem Geruch, den sie ruhig hätten weglassen können, finde ich die Pflege ganz gut. Meine Lippen werden dadurch zwar weder voluminöser noch Faltenfreier - dafür bräuchte man auch erst einmal Falten AUF den Lippen - aber die nährenden und pflegenden Eigenschaften sind hier auf jeden Fall vorhanden.

Missha Winkel Care Stick Lip Balm SPF 10 / Missha Germany Shop oder Ebay
A'Pieu Honey & Milk Lip Balm Rilakkuma Edition:
Die Rilakkuma Version dieses Lip Balms von der Marke A'Pieu ist natürlich schon unheimlich niedlich. Diesen gibt es mittlerweile auch fast nirgends mehr zu kaufen, man findet ihn vereinzelt aber noch als normale Version, die auch ganz niedlich ist. 

Komischerweise findet man dazu auch fast keine Beschreibung mehr. Ich habe den Lip Balm damals aus einem guten Grund gekauft, der Verpackung! Rilakkuma in einem süssen Bienenkostüm, da kann man aber auch schlecht nein sagen. Der Balm soll  vermutlich das machen, was alle Balm tun, die Lippen ordentlich pflegen. Er enthält Honig und Milch, was man am Geruch auch sehr gut erkennt, es ist ein süsslicher und dezenter Geruch, wie auch ein angenehmer Geschmack auf den Lippen. Ich finde er hat eine milchige durchaus leckere Note. Die genauen Inhaltsstoffe findet ihr auf Cosdna.

Dieser Balm ist allerdings ein kleiner Sorgenkind. Er pflegt die Lippen schon ganz gut, aber leider nicht sehr langanhaltend. Die Pflege lässt ziemlich schnell wieder nach und gerade wenn man isst oder trinkt, verschwindet sie umso schneller. Dieser Umstand wurde mir erst richtig bewusst, als ich den Balm bei den besonders kalten Tagen verwendet habe. In meinem Review, kurz nach dem ich ihn gekauft habe, fand ich ihn eigentlich noch recht gut. Ich mag ihn nach wie vor gerne, nur schon wegen dem Geschmack und der Verpackung, aber bei kälteren Tagen, muss etwas potenteres her.

A'Pieu Honey & Milk Lip Balm normale Version / Yesstyle
w.lab Honey Lip Balm*:
Auch diesen Lip Balm von der Marke w.lab aus Korea habe ich euch bereits *hier* einmal vorgestellt. Ich durfte mir diesen im Rahmen eines PR-Samples aus dem Shop Yesstyle aussuchen und er wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank nochmals hierfür an Yesstyle.

Der Balm gehört zu einer ganzen Honey Reihe, die es von w.lab gibt. Leider habe ich bisher keine anständige Inhaltsliste für diesen Balm gefunden, aber immer weiss ich soviel, dass der Balm Honig, Argan Oil, Seed Oil, Plum- und Cherry Oil, Magadamia Oil und Primrose Oil enthält.
Der Balm hat einen dezenten Geschmack nach etwas zitronigem, wie ich finde. Er lässt sich Dank seiner speziellen Form sehr gut auftragen und pflegt die Lippen auch ordentlich. Ich mag das Ergebnis sehr gerne und verwende ihn auch dementsprechend oft.

w.lab Honey Lip Balm / Ebay oder Yesstyle
Tonymoly x Pokemon Lip Care Stick Fairi Grapefruit:
Auch hier handelt es sich um ein Produkt, dass ich nur wegen der Verpackung gekauft habe. Glumanda resp. eigentlich Glurak gehören zu meinen Favoritenpokemon. Wer will schon nicht einen grossen fliegenden Drachen? Die ganze Pokemon-Edition von Tonymoly war aber auch zu niedlich und als die Balms raus gekommen sind, konnte ich auch nicht widerstehen.

Insgesamt gibt es von dieser Lip Care Reihe drei verschiedene Sorten. Einmal Pikachu mit Mango Geschmack, dann Glumanda mit Grapefruit Geschmack und Knuddeluff mit Erdbeere. Ich habe mich dummerweise für Grapefruit entschieden und muss sagen, dass dies unsere Beziehung ziemlich zerstört hat. Der Balm riecht und schmeckt ziemlich übel. Aber was erwartet man auch bei einer Duftrichtung wie Grapefruit, die eher etwas von Toilettenputzmittel hat, als etwas, dass man sich gerne auf die Lippen schmiert.  Leider verschwindet dieser sehr extreme Geruch auch auf den Lippen nicht, was dazu geführt hat, dass ich den Balm kaum verwende. Wenn ich mich dann doch einmal dazu überwinden kann, pflegt der Balm immerhin in der kurzen Zeit gut, in der ich ihn drauf habe.
Andrea hat übrigens Knuddeluff bestellt und Erdbeere schmeckt wohl um einiges besser als die teuflische Zitrusfrucht.

Tonymoly x Pokemon Lip Care Stick Fairi Grapefruit / Testerkorea oder Ebay
DHC Lip Cream Alice in Wonderland Edition:
DHC hat eine ganze Reihe von niedlich verpackten Lip Creams. Eigentlich ist es schwierig, da immer zu widerstehen, aber sie sind für einen Lip Balm doch recht teuer, was das widerstehen einfacher macht. Der DHC Lip Balm gehört aber einfach bisher zu den Besten, die ich jemals gekauft habe.

Der Balm gibt es immer wieder einmal in verschiedenen Disney Designs. Er enthält Aloe Extrakt und Olivenöl und pflegt die Lippen langanhaltend gut, ohne zu kleben. Ich verwende ihn sehr gerne, er ist ein ständiger Begleiter in meiner Handtasche, was allerdings auch am aussergewöhnlich schönen Design liegt.  Die genauen Inhaltsstoffe findet ihr auf Cosdna.

Der Balm hat aber ein paar Kleinigkeiten die durchaus stören. Zum einen ist es die Grösse. Die Balmfläche zum Auftragen ist relativ schmal, was man auf dem Foto vielleicht ein bisschen erkennen kann. Breite Lippen dürften also mehr als einen Zug brauchen, bis die Lippen schön bedeckt sind. Des weiteren ist der Geschmack etwas gewöhnungsbedürftig. Mich erinnert er an die Wundsalbe Bepanthen, falls die jemand von euch kennt. Was ebenfalls ein nicht-Kaufgrund sein könnte, ist der Preis. Zwischen 7-15 Dollar bezahlt man hier für einen Balm, je nachdem ob er noch etwas Farbe abgeben soll oder welches Design man wählt. Trotz drei Kritikpunkte, stehen schon ein paar weitere Designs auf meiner Liste, einfach weil ich den Balm unheimlich gerne mag und er meine Lippen gut pflegt.

DHC Lip Cream in verschiedenen Designs / Alpha Beauty
Labello Original Lip Balm (Limited Edition):
Labello war bisher immer der Inbegriff von Lippenpflege. Einer der ersten Lip Balms überhaupt war einer von Labello und man denkt doch bei Lippenpflege auch immer sehr oft an diese Marke oder? Dennoch hatte ich schon ewig lange keinen Balm mehr von dieser Marke gekauft. Als dann die limitieren Neon Balms auf den Markt kamen und ich beim Lebensmitteleinkaufen in der Drogerieabteilung davor stand, nahm ich spontan auch einmal einen mit.

Ich glaube ich muss zu Labello nicht wirklich viel sagen, da sie bei uns ja doch ziemlich bekannt sind und die Neon Kollektion auch schon auf sehr vielen anderen Blogs vorgestellt wurde, unter anderem findet ihr ein Review auf Shias Welt, Beauty Mango und Hibby Aloha mit einem jeweils passenden Look dazu.
Die Pflege der Labello Lip Balms fand ich nun eher etwas dürftig. Meine Lippen waren nicht sehr lange gut gepflegt, wenn ich nicht regelmässig nachgetragen habe. Ich mag den Balm aber ansonsten recht gerne, die Verpackung ist hübsch, und auch der Geruch/Geschmack ist gut.

Kaufen kann man die Balms in verschiedenen Drogeriemärkten, da sie aber limitiert sind, weiss ich nicht wie lange dies noch möglich sein wird. Aber es gibt die Lippenpflege ja auch unlimitiert.
Eglips Jolie Bebe Lip Treatment*:
Bei dieser Lippenpflege handelt es sich ebenfalls um ein PR Sample, dass ich mir im Shop Yesstyle vor einer Weile aussuchen durfte und das mir kostenlos zur Verfügung gestellt wurde. Ich habe auch bereits einmal einen Post über diese Pflege geschrieben. Es ist ja im eigentlichen Sinn kein Balm, sondern eine flüssige Pflege. Leider habe ich dazu keine Inhaltsstoffe gefunden, laut Yesstyle enthält die Pflege aber Shea Butter, Aloe Extrakt, Sweet Almond Oil und Babassu Oil.

Die Verpackung finde ich nach wie vor sehr süss. Meistens verwende ich nicht gerne pflegende Produkte mit einem solch komischen Applikator, aber hier lässt sich das Produkt überraschend gut auftragen, auch weil es überhaupt nicht klebrig ist.
Ich verwende das Lip Treatment am liebsten über Nacht, da es schwerer ist als "normale" Lip Balms und ich diese Art doch am liebsten als Nachtpflege verwende. 

Eglips Jolie Bebe Lip Treatment / Yesstyle oder Ebay
Holika Holika Gudetama Lazy & Joy all Night Lip Oil:
Als letztes in dieser Reihe möchte ich euch noch eine weitere Nachtpflege von der koreanischen Marke Holika Holika vorstellen. Den Kauf dieses Lip Oils habe ich auch Andrea zu verdanken, die mich damit angesteckt hat, vielen Dank an dieser Stelle ♥ Das Gudetama Design hat aber auch seinen Teil dazu beigetragen, da es wirklich unheimlich niedlich ist. Die genauen Inhaltsstoffe gibt es zwar auf Cosdna, allerdings nur auf koreanisch.

Das Öl ist vor allem dazu gedacht, die Lippen über Nacht zu pflegen und zu nähren. Man kann es aber auch sehr gut als Topper für verschiedene Lippenprodukte verwendet. Gerade bei Lip Tints, welche die Lippen etwas austrocknen, kann es ganz praktisch sein. Es ist nicht im eigentlichen Sinn ein Öl sondern eher schon eine etwas klebrigere Form davon. Allerdings erreicht es niemals den Klebehöhepunkt eines Lip Glosses. Ich verwende es ebenfalls als Nachtpflege und es hilft meinen Lippen sehr gut beim regenerieren. Sie sind morgens jeweils weich und gepflegt.

Holika Holika Gudetama Lazy & Joy All Night Lip Oil / Ebay
Kennt ihr einen meiner vorgestellten Balms? Welchen Balm verwendet ihr am liebsten und habt ihr einen Geheimtipp für die ultimative Lippenpflege?



#hellobookishspring17 / Einen Monat lang ein Bookstagramer sein

// 6 Kommentare:
Es gibt so viele Dinge, die man gerne einmal machen würde, aber die dann trotzdem nie in Angriff nimmt. An einer Foto-Challenge teilzunehmen ist zwar nichts weltbewegendes, aber trotzdem etwas, zu dem man sich erst einmal aufraffen muss. Ende Februar bin ich auf eine Instagram-Challenge aufmerksam geworden, als Sophe von warumnichtjetzt_blog darüber berichtet hat. Es war ein Thema, das mich selbst auch sehr interessiert, nämlich Bücher. Ins Leben gerufen wurde das Ganze von avas.bookwonderland, unauffaelligauffallend, jess.books.a.week, kathi_booksta und Tinker.reads. Die Bücher von anderen Teilnehmern dieser Challenge findet ihr unter dem Hashtag #hellobookishspring17 auf  Instagram.
Was hat dazu geführt, daran teilzunehmen?
Einer der Hauptgründe zum Entschluss daran teilzunehmen war meine Liebe zu Büchern. Auf der anderen Seite war das die Möglichkeit, einmal aus meiner Instagram-Komfortzone auszubrechen. Ich liebe koreanische Kosmetik, daran ändert sich so schnell auch nichts, aber es gibt so viel mehr Themen und Dinge, die ich gerne mag und wieso sollte man diese dann nicht auch auf Instagram zeigen. Mir war mein Social Media Verhalten in den letzten Wochen auch einfach zu viel Einheitsbrei, also war diese Challenge ein guter Grund, daran etwas zu ändern. Zudem habe ich so einen ganz neuen Fotostil für mich entdeckt, den ich wohl auch in Zukunft beibehalten werde.

Würde ich so etwas wieder machen?
Nicht gerade jetzt. Mir sind ein bis zwei Fotos pro Tag einfach zu viel. Zu einem späteren Zeitpunkt würde ich sowas aber sehr gerne wieder einmal in Betracht ziehen. Die Kommunikation mit euch war auch etwas ganz anderes, als wenn es um ein Beautyprodukt geht.
10. behind the scene / 11. books & camera12.socksunday
28. book everybody has read expect you / 29. retelling / 30. happiest moment with a book 
31. signed books

Die jeweiligen Themen stehen in der Reihenfolge unter dem Bild, wie die Fotos abgebildet sind und ein passender Link führt jeweils zu meinem Instagram-Account, wo ihr auch die jeweilige Beschreibung findet (Schleichwerbung!). Aber alles nochmals hier zu schreiben könnte langweilig werden, besonders da mir viele von euch ja auf Instagram auch folgen. 

Einige Tage habe ich ausgelassen. Bei einigen wollte ich einfach nichts zeigen, da es mir zu privat war wie z.B. readingnook (Leseplatz, mein Bett oder Sofa), shelfiestime (das Büro meiner Schwester mit vier Bücherregalen) und behind the scene. Bei Nummer 28. book everybody has read expect you hatte ich zwar ein Foto, aber es hat mir schlussendlich einfach nicht gefallen. Es wäre übrigens das Buch 50 Shades of Grey. Ich besitze ein Exemplar davon, bin aber weit davon entfernt es jemals zu lesen. Für 29. retelling habe ich kein Buch gefunden. Dabei ginge es um ein Buch, in dem eine Geschichte erzählt wird, die es anders bereits schon einmal gab, wie zum Beispiel eine Neuinterpretation eines Klassikers oder eines Märchens. Bei 31. signed books konnte ich nichts posten, da ich unter all den gefühlten 10000 Büchern kein einziges habe, dass eine Unterschrift ziert.

Ich hatte auf jeden Fall meine kleine Freude daran die Bilder zu machen, zu posten und mit anderen auszutauschen. Ich sollte aber vor allem auch wieder anfangen, mehr gebundene Bücher zu kaufen und weniger Kindle-Versionen. Es ist schon etwas ganz anderes, ein Buch in den Händen zu halten. Wenn nur der Platzmangel im Bücherregal nicht wäre.

Wie findet  ihr solche Challenges? Wäre das Thema Bücher auch etwas für euch gewesen oder würdet ihr gerne einmal an einer anderen solchen Reihe teilnehmen?