Innisfree The Green Tea Seed Oil

//
Manchmal gibt es Produkte, die einen zwar nicht mit einem Sofort-Effekt umhauen, die man aber dennoch nicht mehr aus seiner gewohnten Routine missen möchte. Sie sind für die eigene Haut einfach ganz wunderbar und auch wenn es nur kleine Veränderungen sind, sind sie doch da. Für mich ist eines dieser Produkte das The Green Tea Seed Oil von der Marke Innisfree.

Die Marke:
Innisfree war die erste naturkosmetische Marke in Korea die sich im Jahr 2000 etablierte. Die Marke legt besonderen Wert auf ihre Inhaltsstoffe und nutzt die Ressourcen der Natur und der Insel Jeju wie Vulkanschlamm und Grüntee. Die Produkte bestehen zu 70% aus natürlichen Inhaltsstoffen und die Verpackungen sind recyclebar. Innisfree hat auch einige Kampagnen, wie das oben erwähnte recyclebar Material, die Reinigung der Insel Jeju in Korea und Eco-Handtücher (eigentlich wie Jutebeutel, halt nur als Handtuch). Innisfree in Korea macht keine Tierversuche, allerdings wird Innisfree auch in China verkauft, worüber es keine Daten gibt ob die Produkte dort ebenfalls tierversuchsfrei sind. Einen interessanten Beitrag dazu findet ihr *hier*. Einige der Produkte sind nicht vegan und können tierische Inhaltsstoffe enthalten.
Das Öl befindet sich in einer abgedunkelten runden Glasflasche. Rein optisch ist sie sehr hübsch, zum transportieren allerdings weniger praktisch durch die bauchige Form. Das Öl wird mit einer kleinen Pipette entnommen und lässt sich gut dosieren. Das Öl hat einen ganz feinen Geruch. Verglichen mit einem Grüntee zum Trinken oder mit der Grünteelinie von The Body Shop ist der Duft aber etwas süsslicher. Er ist keinesfalls unangenehm und verschwindet auch schnell wieder. 

Gleich vorweg, ich kenne mich nicht wirklich mit den Inhaltsstoffen aus. Immerhin weiss ich, dass man Niacinamide und Vitamin C nicht mischen soll. Wer sich mit den Inhaltsstoffen auskennt, der findet hier nun die Liste der offiziellen Innisfree-Homepage.

Inhaltsstoffe:
green tea seed oil (30%), dicaprylyl carbonate, caprylic/capric triglyceride, sucrose polycottonseedate, squalene, sunflower oil, fragrance, The green tea extract, citrus peel extract, prickly pear extract, orchid extract, camellia leaf extract, butylene glycol
Empfohlen wird einem hierbei das Öl als Final Step in der Gesichtspflege zu verwenden. Zwei bis drei Tropfen sollten hierbei genügen.
Ich benutzte das Öl ganz unterschiedlich. Zum einen mische ich es gerne in mein Serum/Essence oder sogar in meinen Moisturizer. Manchmal trage ich es auch einfach pur vor dem Moisturizer auf. Meistens verwende ich es abends, gelegentlich mische ich es morgens aber gerne ins Serum.

Kommen wir aber zum wichtigsten Teil, was kann das Öl überhaupt? Grüntee hat eine antioxidative Eigenschaften, d.h. die Haut wird von Umwelteinflüssen geschützt (UV-Strahlen, Abgas, Medikamente etc - das heisst nun aber nicht, dass ihr auf Sonnenschutz verzichten könnt!). Zudem soll das Öl die Haut nähren, mit Feuchtigkeit versorgen und es enthält zusätzlich Vitamin E.
Ausserhalb der Produktbeschreibung sieht die Haut nach einer Anwendung keineswegs praller, strahlender und wie neu aus - das wäre ja zu schön. Meine Haut wird von diesem Öl gut gepflegt, sie bekommt genug Feuchtigkeit, ist aber pur aufgetragen etwas fettig, auch wenn die Marke hier etwas anderes behauptet. Was mich an diesem Öl vor allem überzeugt ist die Eigenschaft Pickel, Pickelmale und Rötungen schneller zum Verschwinden zu bringen. Auch wirkt es sehr gut gegen trockene Stellen wie wunde Nasen und trockene Hautpartien. Diese unerwünschten Hauterscheinungen sind nicht auf einmal weg, aber das Öl ist für meine Gesichtshaut einfach gut und wirkt sich positiv aus. Zudem stehe ich echt auf diesen Geruch. 
Falls ihr nun gar kein Freund von öligen Angelegenheiten seid gibt es noch verschiedene andere Green Tea-Produkte von Innisfree. Einige davon enthalten allerdings Ethanol.

Ich weiss gar nicht mehr, wo ich mein Öl gekauft habe, aber bevor ihr euch nun erschreckt - ja, es ist ziemlich teuer aber man sollte hier bedenken, dass das Produkt mit 2-3 Tropfen pro Anwendung ziemlich ergiebig ist. Auf der offiziellen Innisfree-Homepage zahlt man 40 Dollar dafür. Auf Jolse findet man es etwas günstiger und auf Ebay gibt es sogar noch ein paar Schnäppchen. Wer sich unsicher ist kann sich auch zuerst Samples bestellen um sicherzugehen, dass man das Öl auch verträgt. Diese gibt es ebenfalls auf Ebay

Kennt ihr das The Green Tea Seed Oil von Innisfree? Benutzt ihr gerne Öle? Und kennt ihr schon den Post von Cupcakes and Berries? Sie hat kürzlich ihre drei liebsten Öle vorgestellt.




Kommentare:

  1. Das Green Tea Seed Oil von Innisfree habe ich zwar noch nie probiert, ich hatte aber mal ein sehr ähnliches Öl von einer Naturkosmetikmarke, das war echt gut! Gerade im Winter mag ich trotz meiner eher öligen Mischhaut Gesichtsöle super gerne, sie haben so etwas Nährendes und Verwöhnendes an sich.

    AntwortenLöschen
  2. Sehr schöne Review. Das Fläschchen sieht ja so herzallerliebst aus! Ich finde ganz toll, dass du die Wirkung relativierst. Gerade was Öle anbelangt, sind die Versprechungen oft einfach völlig unrealistisch. Schade finde, ich dass Innisfree überall dieses citrus peel extract drin hat und auf orchid extract stehen sie auch ^^ Die sind nicht mild, weshalb das Öl für mich leider nichts ist. In den gelben Innisfree Sonnencremes ist das zwar leider auch, aber da arrangiere ich mich, weil es einfach so schwer ist, gute Sonnencremes zu finden. Ich danke dir ganz lieb für die Erwähnung! Glg

    AntwortenLöschen
  3. Das Öl hört sich wirklich gut an. Ich halte viel von Vitamin E für die Hautpflege. Ich nehme auch Vitamin E von vitaminexpress.org/vitamin-e-kapseln ein, um meine Haut ausreichend damit zu versorgen. Das Öl werde ich auch gern ausprobieren. Danke dir sehr fürs Vorstellen!

    Grüße
    Caro

    AntwortenLöschen
  4. Sehr interessantes Produkt, ich habe auch mal ein Öl für die Haut verwendet, weiß aber nicht mehr von welcher Marke.

    Lieber Gruß ♥

    AntwortenLöschen
  5. Das klingt generell sehr gut, zumindest wenn man es mischt, denn ölig im Gesicht mag ich nicht so. Aber der Preis wäre mir eindeutig zu hoch :D

    AntwortenLöschen
  6. Ich mag die Produkte von Innisfree total gerne. Momentan benutze ich aber keines davon in meiner Routine. Aber meine Pflege neigt sich dem Ende zu. Das ist eine tolle Gelegenheit bei Innisfree zu stöbern :)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für eure Kommentare o(≧∇≦o)

Bitte haltet euch an die Netiquette, auch untereinander. Blogwerbung, die nichts mit dem jeweiligen Beitrag zu tun haben, werden gelöscht.